Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Giants arg geschwächt

Aufsteiger Dortmund Giants empfängt am Samstag (16, Mendeplatz) am letzten Spieltag vor der Sommerpause in der American Football-Regionalliga den letztjährigen Meister Bonn Gamecocks.

Die Rheinländer spielen dennoch weiter in der Regionalliga, weil sie auf den Zweitliga-Aufstieg verzichteten. Aus dem Hinspiel, das die «Giganten» in letzter Sekunde mit 26:27 verloren, haben die Dortmunder noch eine Rechnung offen. «Sicherlich ist Bonn der Favorit. Doch wir haben eine gute Siegchance, die wir im ersten Spiel leider zu spät erkannten. Jetzt wissen wir um unsere Stärken», meint Head Coach Russel Roop (Foto).

Allerdings werden den «Riesen» am Samstag ein Dutzend Spieler auf Grund von Verletzungen oder Urlaub fehlen. Doch auch die Bonner sind sicherlich von den Sommerferien betroffen.

«Die zuletzt deutliche Niederlage gegen Spitzenreiter Bochum ist von uns klar analysiert und abgehakt worden», sagt Offense-Koordinator Albert Thüssing und hofft, den Fans diesmal eine bessere Vorstellung bieten zu können. Der Eintritt zur Regionalliga-Partie ist frei. Vol

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...