Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Enttäuschung hält sich in Grenzen

Tennis-Herren: DTK RW «nur» Vizemeister

Wie befürchtet, gab in der Tennis-Westfalenliga die Niederlage gegen die Bielefelder gleich im ersten Saisonspiel den Ausschlag. «Es ist schon bitter, dass ausgerechnet in diesem Spiel mehrere unserer Spieler ihre Form nicht hatten», blickte Spielertrainer Nowicki dann doch ein wenig wehmütig zurück. Alle folgenden Begegnungen gewannen die Dortmunder - Bielefeld aber gab sich auch gestern gegen Südpark Bochum keine Blöße. «Wir werden einen erneuten Anlauf nehmen im kommenden Jahr», kündigte Nowicki gestern an. Alle Spieler haben Zweijahresverträge und werden dem Klub somit erhalten bleiben, in Ruhe wird man in den kommenden Wochen überlegen, ob es Sinn macht, ausländische Kräfte dazu zu holen. Im Klub gibt es auch Überlegungen, die Herren 30 und 40 weiter zu stärken. In Rauxel boten die schon abgestiegenen Gastgeber erstmals in dieser Saison ihre beiden Ausländer auf. An 1 setzte sich der Finne Tero Vilen gegen Jens Knippschild mit 7:5 und 6:3 durch, Marius Alfs an 2 aber bestätigte seine starke Form der letzten Wochen mit einem sicheren 6:3, 6:1 gegen den zweiten Finnen, Ismo Rönkkö. An 3 pausierte Nowicki, Tim Richter verlor gegen Philipp Dresewski in drei Sätzen. Unten aber waren die Rauxeler zu schwach besetzt. 4:2 hieß es nach den Einzeln, die Doppel wurden ausgespielt, hier verlor nur die Kombination Alfs/Richter. Dirk Krampe Verbandsligist TC Eintracht beendete die Saison mit einem 9:0-Erfolg bei der SG Hagen. Lediglich Marc Göge tat sich im Einzel etwas schwerer und benötigte einen Tiebreak im dritten Durchgang zum Erfolg. Die übrigen Spiele wurden zu einer leichten «Zwei-Satz-Beute» der Gäste aus Dortmund.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...

Goethe-Gymnasium startet erfolgreich in Schul-WM

Dortmunder Handballerinnen siegen 18:14 gegen Rumänien

Dortmund/Katar Erfolgreicher Auftakt für die Dortmunder Handballerinnen! Bei der Schul-WM in Katar hat das U17-Team des Goethe Gymnasiums das erste Spiel mit 18:14 (8:7) gegen Rumänien gewonnen. Spannend war aber auch die Zeit vor dem Anwurf.mehr...

Erfolgereiche Jugendarbeit des Hombrucher SV 

HSV-Nachwuchs behauptet sich zwischen Fußball-Riesen

Dortmund In den Nachwuchsligen sind die Stars von morgen zu finden. Doch nicht nur Dortmund und Schalke mischen mit, sondern auch der Hombrucher SV. Damit das klappt, setzt der Underdog auf ein spezielles System.mehr...