Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bienstein erkämpft sich Qualifikation für die DM

Ihre starken 3000 m von Koblenz konnte Heike Bienstein jetzt in Essen auch in eine Steigerung über 5000 m umsetzen. Obwohl die Dritte der deutschen Junioren-Meisterschaften über 10000 m nach dem hohen Anfangstempo zunächst den Anschluss verlor, kämpfte sie sich wieder heran und beendete schließlich das Rennen in neuer Bestzeit von 17:18,74 Min. als Dritte. Damit qualifizierte sie sich für die deutschen Meisterschaften. Kerstin Augustin hatte sich auch viel vorgenommen, musste es aber nach einer Darminfektion langsam angehen lassen. Mit 18:45,16 Min. blieb sie unter Wert. Dirk Cipa erkämpfte bei den deutschen Senioren-Mehrkampf-Meisterschaften im Fünfkampf der M 30 hinter dem läuferischen stärkeren Kölner Wolfgang Fuhrmann mit 2970 Punkten den zweiten Platz. Dabei ragten 54,15 m im Speerwurf sowie 6,04 m im Weitsprung heraus.

Kilian Weigand (alle LGO) erhielt überraschend eine Einladung zum Mehrkämpfer-Meeting in Ratingen. Der Schützling von Dirk Cipa sammelte 6423 Punkte und belegte bei der A-Jugend Rang 9. Mz

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Der SV Brackel kämpft in der Fußball-Westfalenliga um den Klassenerhalt. Im RN-Talk spricht der 20-jährige Stürmer Patrick Sacher über die lange Vorbereitung, die Schwierigkeiten in der Liga und das anstehende Derby gegen Westfalia Wickede zum Start.mehr...

Ansetzungen der Dortmunder Klubs

Diese Fußball-Teams sind am Wochenende im Einsatz

DORTMUND In den Dortmunder Amateurfußball-Ligen ist die Winterpause für die meisten Klubs rum, viele Mannschaften sind am Wochenende wieder gefordert. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen der Dortmunder Mannschaften - von der Ober- bis zur Bezirksliga.mehr...

Dortmund/Pyeongchang Im Zweier hat es für den Dortmunder Christopher Weber (26) und Johannes Lochner (27) nicht für olympisches Edelmetall gereicht. Platz fünf war „eine Niederlage“, wie Weber selbst sagt. In der Nacht zu Samstag und in der Nacht zu Sonntag soll es nun eine Medaille im Viererbob werden. Doch das wird nicht so einfach.mehr...