Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Dorstener Ruderern bleibt keine Verschnaufzeit

Dorstener Ruderern bleibt keine Verschnaufzeit

Rudern

Nach den bislang erfolgreichsten Deutschen Jugend-Meisterschaften in der Geschichte des Dorstener Rudersports stehen für die Aktiven gleich die nächsten Highlights vor der Tür: Die Vorbereitung auf die U19- und U23-Weltmeisterschaften beginnt in dieser Woche - und in London wartet ein echtes Traditionsrennen.

DORSTEN

, 01.07.2015

Ab Donnerstag sind Lukas und Benedikt Müller zusammen mit Trainer Sebastian Schmelzer bei der Henley Royal Regatta in London am Start – und dort geht es „very british“ zu. Anzug und Krawatte für die Männer, Sommerkleider für die Frauen – der Dresscode ist streng und sorgt für eine besondere Atmosphäre. Aber auch sportlich ist die Regatta auf einem Seitenarm der Themse, die 1839 zum ersten Mal ausgefahren wurde, eine echte Herausforderung.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden