Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball

Doppelter Führungswechsel am Wittenbrink

Wulfen Momentan hat der Klassenerhalt der ersten Mannschaft in der Bezirksliga noch oberste Priorität. Trotzdem sind beim 1. SC Blau-Weiß Wulfen bereits wichtige Personalentscheidungen für die kommende Saison gefallen. Sowohl bei der ersten als auch bei der zweiten Mannschaft wird es einen Wechsel auf der Kommandobrücke geben.

Doppelter Führungswechsel am Wittenbrink

Detlef Albers gibt sein Traineramt beim SC Blau-Weiß Wulfen zum Saisonende ab. Foto: Leistner

Detlef Albers hatte dem Wulfener Vorstand bereits frühzeitig signalisiert, dass er für die Saison 2017/18 nicht mehr als Trainer der Ersten zur Verfügung stehen wird. „So hatten wir genügend Zeit, um einen Nachfolger zu finden“, erklärte Geschäftsführer Sebastian Lorenz. Die Wulfener Verantwortlichen verhandelten mit mehreren Kandidaten und entschieden sich schließlich für Daniel Schikora, der die Mannschaft in der vergangenen Saison bereits als Cotrainer betreut hatte.

Ihm zur Seite stehen soll als Cotrainer Aydin Nagel, der das Team als langjähriger Spieler ebenfalls bestens kennt. „Wir glauben, dass die beiden die Mannschaft nicht nur sportlich weiterbringen, sondern auch der Zusammenhalt weiter wachsen wird“, heißt es in der Presseerklärung des Vereins. Schikora und Nagel seien außerdem die Richtigen, um junge Talente aus der eigenen Jugendabteilung zu fördern und an die Bezirksliga heran zu führen.

Einen Wechsel gibt es auch bei der zweiten Mannschaft. Trainer Dennis Pohlmann ist der Meinung, dass dem Team nach fünf Jahren ein neuer Impuls gut tut.

Der soll von Patrick Stadler und Marcel Klemen kommen. Die zweite Mannschaft soll verjüngt werden und den Unterbau für die Erste bilden.

Der Wulfener Vorstand dankt Detlef Albers und Dennis Pohlmann für die geleistete Arbeit und hofft für ihre Mannschaften auf eine erfolgreiche Rückrunde.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

WULFEN Die Regionalliga-Herren des BSV Wulfen brauchten gegen Bochum nur einen kleinen Weckruf.mehr...