Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die erste von drei Hürden

TuS Haltern

Das erste von drei Endspielen um den Aufstieg in die Westfalenliga bestreitet der TuS Haltern am Sonntag in Emsdetten. Gegen den Tabellenzehnten sind die Halterner gewarnt: Das Hinspiel ging mit 0:1 verloren.

HALTERN

von Von Niklas Schenk

, 01.06.2012
Die erste von drei Hürden

In Emsdetten müssen Tim Abendroth und der TuS gewinnen, um weiter aussichtsreich im Aufstiegsrennen zu liegen.

Nach der Hinrunde stand die Borussia noch einen Rang über dem TuS, überwinterte als Sechster. Es folgte eine bisher schwache Rückrunde samt Trainerwechsel und einiger interner Querelen. Inzwischen sind die Emsdettener auf Platz zehn angekommen und müssen mit nur drei Punkten Vorsprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz noch um den Klassenerhalt zittern. Der TuS hingegen ist trotz der Rückschläge in Roxel (0:1) und gegen Burgsteinfurt (1:1) noch immer das zweitbeste Rückrundenteam. Jedoch gaben die Seestädter ihren dritten Platz, der zum Aufstieg berechtigt, in der Vorwoche an den TSV Marl-Hüls ab, auch Coesfeld ist vorbeigezogen. Bevor es gegen die beiden direkten Konkurrenten in den letzten beiden Saisonspielen geht, möchte sich der TuS in Emsdetten aber erst für die unglückliche Hinspiel-Niederlage revanchieren. Der Einsatz von Lukas Große-Puppendahl ist noch unsicher, jedoch haben Dennis Damnitz und Marian Göcke ihre Aufgabe in der Innenverteidigung letzte Woche auch gut gemacht. Oli Bautz absolvierte unter der Woche seine erste Trainingseinheit nach einer langen Pause. Dustin Eilert fällt für den Rest der Saison aus.

„Ich habe unter der Woche besonders an die Mannschaft appelliert. Solch eine Chance wie in diesem Jahr, wo man wahrscheinlich auch als Dritter noch aufsteigt, wird so schnell nicht wiederkommen. Wir mussten nach dem Burgsteinfurt-Spiel ein bisschen Luft holen, die Enttäuschung war schon groß. Wir haben eine sehr gute Saison gespielt soweit, sind die fitteste Mannschaft und wollen jetzt in Emsdetten die erste von drei Hürden überspringen.

Fanbus nach Emsdetten
Der TuS Haltern setzt für die letzten Auswärtsspiele in Emsdetten am Sonntag und in Coesfeld am 17. Juni einen Bus ein. Abfahrt ist jeweils um 12.45 Uhr an der Stauseekampfbahn. Die Mitfahrt ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Verein hofft auf zahlreiche Unterstützung der Fans im Aufstiegsrennen.  
Der TuS Haltern setzt für die letzten Auswärtsspiele in Emsdetten am Sonntag und in Coesfeld am 17. Juni einen Bus ein. Abfahrt ist jeweils um 12.45 Uhr an der Stauseekampfbahn. Die Mitfahrt ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Verein hofft auf zahlreiche Unterstützung der Fans im Aufstiegsrennen. 
 

Lesen Sie jetzt