Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball

Deuten gewinnt das Derby beim BVH

DORSTEN Hart arbeiten musste der SV Rot-Weiß Deuten in der Bezirksliga 11 für seinen Derby sieg beim BVH Dorsten. Dem SV Schermbeck reichten unterdessen drei Auswärtstore nicht zu einem Punkt in Theesen und der SV Dorsten-Hardt fing sich gegen Schlusslicht Gescher in der Landesliga 4 eine 0:3-Pleite ein.

Deuten gewinnt das Derby beim BVH

Stefan Kahnert köpfte im Derby beim BVH Dorsten kurz vor der Pause das zweite Tor für den SV Rot-Weiß Deuten.

Trainer Christoph Schlebach war schon mächtig angefressen nach dem Spiel, denn bis auf eine Ausnahme hatte sein Team in allen Begegnungen die Gegner bei ihren Treffern aktiv unterstützt.

Meßmann; Ewald, Jansen (46. Scheuch), Klimczok, Nehlson, Turgut, Akyildiz (70. Osma), Milaszewski (78. Urban), Kwiatkowski, Bönighausen, Dosedahl.

1:0 Erdem (13.), 2:0 Zech (16.), 2:1 Milaszewski (39.), 2:2 Dosedal (41), 3:2 zech (65.), 3:3 Dosedal (68.), Kambach (80.).

Ein enttäuschter Hardter Trainer Marc Wischerhoff resümierte nach dem Spiel: „Eigentlich haben wir uns selbst geschlagen. Gescher hat zwar destruktiv, aber auch aufopferungsvoll gespielt.“

Schröder; Lensing, Einhaus, Hennebach, Meinberg, Turpcu (82. Wellers), Siegle, Knake, Königshausen (46. Seiffert), Brefort, Kauschat.

0:1 (44.) Rahm, 0:2 (80.) Ostendarp, 0:3 (88.) Dumpe.

Beide Mannschaften gingen stark ersatzgeschwächt in das Spiel. Bei den Holsterhausener hat sich auch noch Sascha Mahlitz beim Aufwärmen verletzt und wird wohl etwas länger ausfallen. Somit war die Abwehr, die in Dülmen so gut gespielt hatte, auseinander gerissen.

BVH Dorsten - RW Deuten

Drossel, Grotelaer, Richter, Gabmaier (77. Glade), Stolte, Saretzki, Larhmann, Radzanowski (77. Krumme), Kara, Kaul, Bennies.

Glade, Wiersch, Mueller, Uhlenbrock, Botthoff, Rolinger (88. Hoppius), Grugel (90.+2 Kehl) , Winter, Tautz, Urban, Kahnert (72. Wilkes).

0:1 Tautz (23.), 0:2 Kahnert (40.), 1:2 Bennies (55.), 1:3 Tautz (90.+3).

Wer am Sonntag den Weg auf die Lippesportanlage gefunden hatte, der bekam für sein Geld einiges geboten. Erfreulich war das zunächst nicht: ein Doppelschlag der Gäste führte nach 20 Minuten zum 0:2. Danach übernahmen die Hausherren aber das Kommando und erspielten sich Chancen. „Die Auswertung war katastrophal. Wer vier Mal in ein Eins-gegen-Eins geht, muss den Treffer viel früher erzielen“, ärgerte sich Frye, der an der Seitenlinie die Haare raufte. In Durchgang zwei klappte es dann endlich mit dem Toreschießen.

Brancard; Werner, Lindner (75. Gendolla), Steinke, Igelbüscher, Kersting, Wischerhoff (65. Lopez), Marrali, Lachs, Kittner, Vengels (46. Schulte-Kellinghaus)

0:1 (10.), 0:2 (17.), 1:2 (67.). Igelbüscher, 2:2 (71.) Kittner.

Wie so oft begannen die Gäste die Partie stark, konnten ihre Überlegenheit aber diesmal nicht in Tore umsetzen. Danach schaltete Rhade mehrere Gänge zurück und verlor völlig den Faden.

Bollenberg; Schulte-Bocholt (66. N. Jansen, 80. Meister), Lechtenberg, Heisterklaus, Emming, Tenbusch, Müssner, Strauch, Schimpke (46. M. Jansen), Thiemann, Terstegen

1:0 (54.).

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...