Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Damen 50 können feiern

11.06.2007

Schermbeck Über den direkten Aufstieg in die Westfalenliga können sich nach ihrem 8:1-Sieg über Rhynern die Damen 50 des ATC Schermbeck freuen. Verbandsliga Damen 50 - TV Rhynern 8:1 So richtig schwer machten es die Gäste aus Rhynern den Schermbeckerinnen nicht, obwohl es um den direkten Vergleich ging. Wer dieses Spiel gewann, hatte den Aufstieg in die Westfalenliga geschafft. Die Schermbeckerinnen mussten zwar auf ihre Nummer 1, Elke Tewes, verzichten. Doch das schien das ATC-Team nur noch mehr zu motivieren. Inge-Lütsch Becker spielte an Position eins und siegte nach gewonnenem ersten Satz durch die verletzungsbedingte Aufgabe ihrer Gegnerin. Karin Groß, Gesine Groll, Helgard Sasonow und Regine Heinz gewannen ihre Einzel alle problemlos in zwei Sätzen. Nur Caesie Mühlenbrock musste sich ihrer Gegnerin geschlagen geben. Damit war der Aufstieg bereits nach den Einzeln perfekt. Zu den Doppeln traten die Rhyner verletzungsbedingt gar nicht mehr an. 1. Kreisklasse Havixbeck - Herren 40 3:6 In der ersten Einzel-Runde verloren Manfred Hülsmann und Klaus Becker. Nur Sigurd Rahn konnte mit 7:6 6:0 punkten. In der zweiten Runde dominierten die Schermbecker Rainer Schwarz, Georg Förster und Hubert Köster jedoch deutlich und erspielten eine 4:2-Führung. Die Doppel Hülsmann/Rahn sowie Schwarz/Köster spielten anschließend souverän und sicherten den Gesamtsieg. 1. Kreisklasse Damen 40 - Hardter TV 3:3 Einen knappen Sieg feierten die Schermbecker Damen 40 gegen den Hardter TV, da sie trotz des Match-Gleichstandes mehr Spiele für sich entschieden hatten (70:57). Ute Gorsanski legte an Position eins zunächst ein 3:6, 6:2 und 6:3 vor. Hety Smeets hatte es etwas leichter und gewann 6:4 und 6:1. Sylvia Westholt-Krieger und Doris Multhaupt unterlagen ihren Gegnerinnen jeweils in zwei Sätzen, so dass vor den Doppeln alles offen war. Gorsanski/Westholt-Krieger unterlagen zunächst 6:0, 4:6 und 5:7. Doch Ruth Spell und Brigitte Schmidt konnten mit ihrem 6:1- und 6:3-Erfolg doch noch den Schermbecker Erfolg sichern. Breitensport B ATC - TG Selm 3:3 Im vierten Spiel der Breitensportliga erreichte der ATC ein Unentschieden. Die Einzel waren hart umkämpft, drei der vier Matches wurden im Tie-Break entschieden. Thomas Meiler erwies sich dabei wiederum als Marathonman und gewann nach 2,5 Stunden mit 5:7, 7:5 und 12:10 im Tiebreak. Georg Zydeck kam in den beiden ersten Sätzen zum gleichen Ergebnis, gewann allerdings den Tiebreak mit 10:6. Ludger Rath spielte die beiden Sätze 6:1 und 4:6, verlor aber unglücklich im Tiebreak mit 9:11. Dieter Polte verlor klar mit 1:6 und 1:6. Im Doppel waren Dieter Polte und Ludger Rath chancenlos und verloren ihr Spiel mit 1:6 und 1:6. Im zweiten Doppel setzten sich aber Thomas Meiler und Volker Mirschinka mit 6:0 und 6:2 durch.

Lesen Sie jetzt