Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DTC-Teams vor hohen Hürden

Dorsten Keine leichte Aufgabe erwartet die Herren des Dorstener TC am Wochenende.

Die Mannschaft des TV Erwitte hat bereits zwei Pflichtspiele mehr absolviert als Dorsten und steht mit zwei Siegen und zwei Niederlagen momentan direkt vor dem DTC auf Platz zwei der Tabelle. Trotzdem geht Mannschaftsführer Rob Kleffmann von einem Sieg im Kreis Soest aus. Alle Spieler sind fit und auch England-Import Matthew Ward wird pünktlich zu dieser richtungsweisenden Begegnung eingeflogen.

Die Damen des DTC empfangen am Sonntag um 10 Uhr den TV Altlünen auf der Tennisanlage «Im Werth». Als Tabellenletzter steht die junge Mannschaft nach zwei Spieltagen bereits mit dem Rücken zur Wand und braucht dringend einen Sieg um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Altlünen hat zwar ebenfalls zwei Niederlagen einstecken müssen, konnte aber gegen Hansa Dortmund auch schon einen 7:2-Kantersieg einfahren. Wichtig könnten für Dorsten vor allem die Doppelpartien werden. Am vergangenen Spieltag stand es gegen Warendorf nach den Einzeln noch 3:3, bevor man alle Doppelpartien sang- und klanglos dem Gegner überlassen musste.

Erster gegen Letzter

Beim TV Feldmark nimmt das Projekt «Aufstieg in die Oberliga» immer konkretere Formen an. Am Sonntag empfängt der Tabellenführer aus Dorsten den Tabellenletzten TV Altlünen. Keine Frage, dass das Team von Kapitän Dirk Buers voll auf Sieg spielen wird.

Bereits am Samstag kommt es ab 13 Uhr zwischen den Herrenteams des SuS Hervest-Dorsten und des TC Deuten 2 zu einem echten Endspiel um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. jhj

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bei ihrem ersten Wettkampf in 2018 zeigten sich 14 Aktive des WSV Schermbeck beim Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten in guter Form. Die Schwimmer im Alter von 8 bis 12 Jahren sicherten sich im Wulfener Freizeitbad zahlreiche Medaillenplätze und viele persönliche Bestzeiten.mehr...

SCHERMBECK chermbecks Trainer Thomas Falkowski zieht ein positives Fazit seiner bisherigen Zeit beim SVS. Momentan plagen ihn aber Personalsorgen.mehr...

DORSTEN Die BG Dorsten hat noch drei Heimspiele. Das Erste gegen Kamp-Lintfort scheint das Leichteste zu sein, doch die Dorstener kränkeln gerade.mehr...