Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Chancen besser nutzen

26.10.2007

Haltern Zurück in die Erfolgsspur will Daniel Haxter, Spielertrainer des TuS Haltern. Ein Dreier ist das Ziel beim FC JS Hillerheide am Sonntag. Treffen 13.15, Anstoß 15 Uhr.

Nur einen Punkt fuhren die Mannen aus der Stauseekampfbahn in den letzten drei Spielen ein, die Folge, Absturz von Platz 3 auf 6 und der Vorsprung auf Gahlen und Drewer ist auf zwei Zähler geschrumpft. "Wir haben den Anspruch, in den Regionen mitzuspielen, in denen wir jetzt stehen. Und deshalb müssen wir am Sonntag dreifach punkten, auch wenn Hillerheide eine kampfstarke Truppe hat", fordert Haxter.

Verzichten muss er auf Keeper Marc Westhoff (Foto), für den wieder Constantin Bergeest zwischen den Pfosten stehen wird.

Die alte Zerrung von Johannes Fürhoff ist wieder aufgebrochen, so dass auch er nicht in Hillerheide auflaufen wird. Zudem ist Phil Feldmann beruflich verhindert. Der Einsatz von Tim Kullik, der gegen Resse früh verletzt ausschied, ist zumindest fraglich. "Wir müssen hinten besser stehen und unsere Chancen konsequenter nutzen", weiß Haxter, wo das Manko liegt. "Uns fehlt ein Knipser". Wird Zeit, dass Rene Roth endlich seine Ladehemmung ablegt und zu seinem ersten Saisontreffer kommt. Ihn plagte allerdings zwei Wochen lang eine Erkältung, so dass er wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen wird. WDr

Lesen Sie jetzt