Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Carolin Zell reitet zum Landestitel

Gahlen Freudentaumel im Hause Zell: Tochter Carolin ist Rheinische Meisterin. Nach zweimal Bronze in den vergangenen Jahren holte die 15-jährige Reiterin des RV Lippe-Bruch Gahlen in ihrem letzten Ponyjahr gestern in Langenfeld den Landesmeistertitel.

Zwei M-Springen mit Stechen waren am Samstag und Sonntag zu absolvieren, dazu ein Einlaufspringen auf M-Niveau am Freitag. Die letzten vier Runden blieb Carolin Zell dabei als einzige Reiterin fehlerfrei und sicherte sich den Titel mit ihrem mittlerweile 13-jährigen Schimmelwallach Wombel.

Für eine Schrecksekunde hatten im sonntäglichen Stechen Annika Kreuzer (RTG Silberberghof) und ihr Montpellier gesorgt. Das Paar stürzte nach einem Steilsprung, weil das Pony die Stange mit den Vorderbeinen vor sich herkickte. Doch der «Salto mortale» ging glimpflich aus - die beiden beendeten den Parcours, wurden im Stechen Vierte und gewannen so die Bronzemedaille.

Carloin Zells Schwester Miriam musste Pamira W unterdessen leider wieder in den heimischen Stall zurück bringen. Die Ponystute startete am Freitag trotz einer Erkältung gut, wurde dann aber «ins Bett geschickt» um sich auszukurieren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bei ihrem ersten Wettkampf in 2018 zeigten sich 14 Aktive des WSV Schermbeck beim Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten in guter Form. Die Schwimmer im Alter von 8 bis 12 Jahren sicherten sich im Wulfener Freizeitbad zahlreiche Medaillenplätze und viele persönliche Bestzeiten.mehr...

SCHERMBECK chermbecks Trainer Thomas Falkowski zieht ein positives Fazit seiner bisherigen Zeit beim SVS. Momentan plagen ihn aber Personalsorgen.mehr...

DORSTEN Die BG Dorsten hat noch drei Heimspiele. Das Erste gegen Kamp-Lintfort scheint das Leichteste zu sein, doch die Dorstener kränkeln gerade.mehr...