Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fußball

BVH hat den ersten Matchball

DORSTEN Drei Spieltage sind in der Bezirksliga 12 noch zu absolvieren. Als Absteiger stehen FC Rhade, FC Gladbeck und VfB Kirchhellen fest. Zwei weitere Begleiter werden noch gesucht. Der BVH könnte rechnerisch noch in Gefahr geraten, will aber schon am Sonntag in Stuckenbusch den entscheidenden Schritt zum Klassenerhalt machen.

Nach der Niederlage am letzten Sonntag in Herten haben die Rot-Weißen vor eigenem Publikum etwas gutzumachen. Schließlich wollen sie mit derzeit sechs Punkten Vorsprung den zweiten Tabellenplatz halten. In Langenbochum konnte sich die Hellekamp-Elf mit 2:0 behaupten. Personell sieht es allerdings schlecht aus. Für Christian Hoppius ist die Saison beendet. Auch Max Paul fällt aus. Marco Mattner ist angeschlagen.

„Das Spiel hat eine untergeordnete Rolle. Wir möchten uns aber gut präsentieren.“

In der Rückrunde ist der FC Rhade noch ohne Punktgewinn. Selbst gegen die Mitabsteiger FC Gladbeck und Hochlar 28 ging die Elf leer aus. Gegen Kirchhellen, die auch eine schlechte Rückrunde gespielt hat, sind die Rhader somit nicht Favorit. Normalerweise müsste es den Rhadern an die Ehre gehen erfolglos in der Rückrunde zu bleiben. Der Kader ist komplett, außerdem haben sich die A-Jugendlichen Bernd Gördes und Hendrik Heßling empfohlen.

: „Wenn wir noch ein Spiel gewinnen wollen, dann ist das nur diesmal möglich.“

Mit zwei Punkten Vorsprung auf Stuckenbusch nimmt der BVH Dorsten den siebten Tabellenplatz ein. Die Gastgeber sind also noch nicht in Sicherheit, so dass die Holsterhausener mit entsprechender Gegenwehr rechnen müssen. Das Hinspiel konnten sie mit 3:2 für sich entscheiden. Ausfälle durch Verletzungen hat der BVH nicht zu beklagen.

: „Das Spiel kann für uns zum Matchball werden. Mit einem Sieg wären wir endgültig gesichert.“   

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SCHERMBECK / DORSTEN Die Saison geht in die Endphase, und seit der Niederlage am letzten Wochenende haben die Landesliga-Herren des SV Schermbeck mit keiner Entscheidung mehr etwas zu tun. Nur die SVS-Frauen haben die Spielzeit schon beendet, alle anderen Mannschaften spielen noch.mehr...

RHADE / WULFEN Die Saison im Jazz- und Modern neigt sich dem Ende zu. Für die Formationen naht die Zeit der Entscheidung über Abstieg, Aufstieg, Jubel und Frust.mehr...