Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BSV Wulfen drücken große Sorgen

Basketball

Wulfen gegen Derne – das war in der 1. Regionalliga über Jahre, ja Jahrzehnte, ein Klassiker. Heute erlebt dieses Duell seine Neuauflage eine Liga tiefer – und unter schwierigen Vorzeichen für den BSV.

WULFEN

von Von Andreas Leistner

, 30.09.2016

2. Regionalliga 2 SVD 49 Dortmund - BSV Wulfen Sa. 18.30 Uhr, SH Brügmannstraße 20, 44135 DO.

Absagen kennzeichneten die Trainingswoche der Wulfener. Dass Trainerin Marsha Owusu Gyamfi in Derne nicht dabei ist, stand schon fest. Sie muss für den Westdeutschen Basketball-Verband dessen U14-Jungen beim Bundesjugendlager in Heidelberg betreuen. Für sie steht Burim Gashi, Trainer der Wulfener Zweiten an der Linie. Auch der verletzte Marco Dunzel, Jonas Kleinert und Thorben Vadder, dessen Eltern Silberhochzeit feiern, standen früh auf der „Streichliste“ des BSV. Doch dann gesellten sich mit Phlipp Mazur und Tim David noch zwei weitere angeschlagene Center dazu und die Personalprobleme der Wulfener wurden buchstäblich immer größer.

Daraufhin erklärte sich Thorben Vadder bereit, doch mit nach Derne zu fahren. Ansonsten wäre Wulfen praktisch centerlos gewesen. Trotzdem wird es schwer, bei einem der Topteams der Liga zu bestehen. Powerford Ramiro Pomare und Flügel Jan Möhring führen ein Team, das sich durch Disziplin und Einsatz bis zur Schlusssekunde auszeichnet.