Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Basketball

BG Dorsten empfängt gleich einen Favoriten

DORSTEN / WULFEN Für die heimischen Basketballer beginnt an diesem Wochenende die neue Saison. Die Herren der BG Dorsten empfangen in der 1. Regionalliga mit Düsseldorf gleich einen der Favoriten, der BSV Wulfen muss in der 2. Regionalliga am ersten Spieltag beim UBC Münster II antreten.

1. Regionalliga BG Dorsten - ART Giants Düsseldorf Sa. 19.30 Uhr, KIA Baumann Arena, Juliusstraße 1.

Ivan Rosic ist froh, dass er überhaupt eine vollzählige Mannschaft aufs Parkett schicken kann. David Golembiowski, Willi Köhler und Rene Penders waren in der Vorbereitung lange verletzt. Mit der Verpflichtung Matthew Peboles hat er noch spät einen starken Spieler hinzubekommen: „Ich bin froh, dass Matthew überhaupt noch gekommen ist. Dennoch können wir erst seit letztem Sonntag mit einem komplett gesunden Kader arbeiten.“

Das hat in den Vorbereitungsspielen auch schon oft gut funktioniert. Vor allem in den beiden Begegnungen gegen die Pro-B-Ligisten aus Quakenbrück und Rhöndorf haben die Dorstener eine gute Vorstellung abgeliefert. Rosic weiß aber, dass Testspiele und die Meisterschaft zwei komplett unterschiedliche Sachen sind: „Ich habe in den Tests blockweise gewechselt und viele Dinge ausprobiert. Nun ist die Zeit der Experimente vorbei.“ Immerhin können am Samstag alle Spieler mit dabei sein, das war für BG in den letzten Jahren auch nicht selbstverständlich.

Die Gäste aus der Landeshauptstadt haben sich große Ziele gesetzt. Nach der Fusion haben die Düsseldorf eine tolle Mannschaft zusammengestellt und sich mittelfristig die Rückkehr in die erste Liga vorgenommen. Rosic sagt: „Düsseldorf macht ein kleines Geheimnis aus dem Kader. Man findet kaum richtige Informationen. In dieser Woche haben sie aber noch einen Amerikaner für die große Position geholt.“ Jeremy Lewis ist aus Houston nach Düsseldorf gekommen. Zudem stehen mit Paulius Kleiza und Dainius Zvinklys zwei ganz starke Litauer im Team. Die BG Dorsten hat aber im letzten Jahr gezeigt, dass sie auch große Favoriten schlagen kann. Das will sie am Samstag fortsetzen.

2. Regionalliga 2 UBC Münster II - BSV Wulfen Sa. 16 Uhr, SH Pascal-Gymnasium, Uppenkampstiege 17, 48147 Münster.

Wulfens Trainerin Marsha Owusu-Gyamfi rechnet mit einem Gegner, der vor allem auf Tempo und aggressive Verteidigung setzen wird: „Ich weiß, wer für den UBC spielt, und kenne den Trainer Frank Müller. Das wird eine junge, defensivstarke Truppe.“ Da schmerzt den BSV der Ausfall von Aufbauspieler Julius Breu schon ein wenig. Er hatte zuletzt gute Leistungen gezeigt, ist aber am Wochenende aus Studiengründen verhindert. Auch Marco Dunzel ist nach wie vor angeschlagen und wird in Münster nicht spielen.

Nach oben zeigt die Leistungskurve unterdessen bei Simon Schrudde. Nach seiner krankheitsbedingten Pause bewies der Aufbauspieler, der zuletzt ja beim UBC Münster spielte, rechtzeitig zum Wiedersehen mit seinen alten Kollegen ansteigende Form.

Vorteile dürften die Wulfener auf den Positionen „am Brett“, also bei den Centern und Powerforwards, haben. Philipp Mazur hat seine Fußverletzung vom Testspiel gegen Dorsten inzwischen vollständig auskuriert und sorgt zusammen mit Tim David für die nötige Masse in Korbnähe. Zusammen mit Thorben Vadder und dem US-Amerikaner Cornell Crossland bilden sie ein Quartett, das in der Liga sicherlich oberen Ansprüchen genügt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...