Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Angst ist völlig unbegründet

Haltern Einen unerwartet deutlichen 82:42-Heimsieg feierten die U18-Basketballer des ATV Haltern gegen Angstgegner Rumelner TV.

Zu Beginn kam Haltern mit der gegnerischen Zonenverteidigung nicht zurecht. Danach platzte beim ATV aber der Knoten. Der Ball lief viel besser, es wurde geduldig gewartet, bis sich einfache Korb-Aktionen ergaben. So setzte sich der ATV auf 22:10 ab. Rumeln stellte die Verteidigung um, doch auch dies bereitete keine größeren Schwierigkeiten. Aus der sehr guten Verteidigungsarbeit schaltete der ATV schnell in das Fastbreak-Spiel um und erspielte sich viele einfache Punkte. Auch in der zweiten Halbzeit spielte Haltern souverän und ließ keine Zweifel am hochverdienten Sieg aufkommen.

FC Schalke - U 16

65:55

Der ATV forderte den ungeschlagenen Schalkern alles ab. Die Hausherren führten nach dem ersten Viertel mit 19:11. Im zweiten Abschnitt taute Haltern auf, kam über eine gute Verteidigung zurück ins Spiel und übernahm mit 28:27 (17.) die Führung. Der stark aufspielende Patrick Borgmann (Foto) zog sich nach einem Zusammenprall eine Knieverletzung zu und konnte nicht weiterspielen. So ging es mit einem 30:33-Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte übernahm Fabian Bußmann den Part des Aufbaus. Er machte seine Sache gut, nun fehlte dem ATV aber der Druck vom Flügel. Haltern lag den Rest der Spielzeit hinten und schaffte es nicht mehr, das Spiel noch zu kippen. me

U18: Falkowski, Bußmann, Krenz, Niehus, Olenik, Becker, Pieper Rimkus

U16: Frick, Borgmann, Bußmann, Wörtge, Mühlenbäumer, Brune, Langenberg

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

TuS-Torhüter Rafael Hester vom Pech verfolgt

Verletzt ausgewechselt im Oberligaduell gegen Gütersloh

Haltern Für Rafael Hester im Tor des TuS Haltern war aus persönlicher Sicht ein durchwachsenes Wochenende. Nach einem halben Eigentor wurde er verletzt ausgewechselt. Eine endgültige Diagnose steht noch aus.mehr...

LIPPRAMSDORF Mit einem 6:2-Sieg über den TV Rhede machte die erste Mannschaft des SV Lippramsdorf am Wochenende in der Bezirksklasse Nord ihr vorzeitiges Meisterstück. Bis gejubelt werden durfte, mussten die Lippramsdorfer allerdings ein hartes Stück Arbeit verrichten.mehr...

HSC mit fünfter Verbandsliga-Pleite in Serie

Wieder keine Punkte

Haltern Der HSC Haltern-Sythen wartet im Jahr 2018 weiter auf den ersten Erfolg: Auch unter Neu-Trainer Gregor Spiekermann setzte es am Samstag die nächste Niederlage – es ist damit die Fünfte in Serie.mehr...