Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Altendorf dreht 0:3 noch zum 4:3-Sieg

18.11.2007

Dorsten Während Hervest in Sickingmühle mit 1:0 und der SV Altendorf in Herten mit 4:3 ihre Spiele gewannen, verabschiedete sich der FC RW Dorsten nach seiner 1:2- Heimniederlage gegen Langenbochum aus dem Spitzenbereich.

Kreisliga B West RE

Sickingmühle - SuS Hervest 0:1

Mit dem knappsten aller Ergebnisse gewannen die Hervester auch ihr Auswärtsspiel in Sickingmühle. Hervest diktierte von Beginn an das Geschehen, wobei die Hausherren vor allem im kämpferischen Bereich ordentlich dagegen hielten. Besonders über die linke Seite spielte sich der Hervester Angriff immer wieder gut durch, doch wollte zumeist der letzte entscheidende Pass nicht gelingen. Zum Teil vergaben die Hervester ihre zahlreichen Chancen etwas fahrlässig, zum Teil hielt Sickingmühles Torwart glänzend. Das entscheidende Tor erzielte Florian Rohlof nach einem Zuspiel von Thomas Homann in der 68. Minute mit einem Heber.

DJK Herten 2 - Altendorf 3:4

Gegen einen starken Hertener Gegner spielten die Altendorfer schon in der ersten Hälfte einen guten Stiefel. Die Elf von Trainer Uli Canovi kontrollierte das Geschehen, vergaß nur, dass Tore das Salz in der Suppe sind. Zu Beginn der zweiten Halbzeit steckte Altendorf wohl noch mental in den Kabinen. Herten nutzte dies und schoss sich durch Treffer in der 46., 48. und 50. Minute einen scheinbar beruhigenden 3:0-Vorsprung heraus. Doch jetzt krempelten die Gäste die Ärmel hoch und kämpften sich zurück ins Spiel. Andre Hörsken erzielte nach einem Rückpass von der Grundlinie von Andre Dumzlaff das 1:3 (57.). In der 70. Minute zirkelte Fahri Yazici eine Flanke von Dumzlaff von der Strafraumgrenze per Kopf in den Winkel zum 2:3. Franz Kleimann traf im Nachschuss aus 14 Metern zum 3:3 Ausgleich (72.) und Kai Olschewski erspitzelte aus dem Gewühl mit der Picke das erlösende 4:3 (76).

RW Dorsten - L?bochum 2 1:2

In der ersten Spielhälfte scheiterten die Rot-Weißen immer wieder am überragenden Schlussmann der Langenbochumer. Hier wäre eine Führung für die Heimmannschaft möglich gewesen, dennoch ging es zunächst torlos in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel ging der Gast aus Herten nach einem berechtigten Elfmeter mit 1:0 in Führung (60.). Nur vier Minuten später kamen die Dorstener nach einem ebenso berechtigten Strafstoß, den Bastian Berns verwandelte, zum Ausgleich. Das unglückliche 1:2 für Langenbochum fiel in der 84. Minute. Schr.

Lesen Sie jetzt