Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alina Jantscher schlägt sechsmal zu

Flaesheim 90 Minuten lang Zeit zum Üben boten sich Concordia-Flaesheims Frauen-Fußballtrainer Olaf Bryjak in der ersten Pokalrunde auf Kreisebene. Schließlich spielt der Gegner SW Lembeck zwei Klassen tiefer. Und so fuhren die Flaesheimerinnen einen 16:0 (8:0)-Kantersieg ein.

Bryjak ließ Akteurinnen, die sonst Ergänzungsspielerinnen sind, von Anfang an spielen. Selbstbewusstsein tankten Alina Jantscher (Foto) und Sabrina Eismann, die in den letzten Meisterschaftsspielen nicht mehr getroffen hatten. Jantscher schlug sechsmal zu, Eismann zweimal.

Jantscher und Eismann eröffneten auch den Torreigen mit einem schnellen Doppelschlag zum 2:0 (5./6.). Eismann markierte in letzter Minute den letzten Treffer in diesem Einbahnstraßen-Fußballspiel.

Zudem trafen Ronja Schreiber (2), Miriam Heinz (2), Sylvia Schäfer, Theresa Suntrup, Christina Heimsoth und Desiree Czubak. WDr

Concordia: Tigges - Hemmert-Pottmann (62. Heinz), Schwarz (46. Behrens), Schäfer, Chr. Heimsoth, Berkholz, Schreiber, Czubak, Schneider (46. Suntrup), Jantscher, Eismann.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HSC gewinnt das Derby gegen Recklinghausen

Pure Erleichterung nach erstem Erfolg im Jahr 2018

Haltern In der Verbandsliga gewann der HSC das Derby gegen die PSV Recklinghausen verdient mit 27:21. Es war der erste Sieg nach fünf Niederlagen.mehr...

HALTERN Die Oberliga-Fußballer des TuS Haltern treffen mal wieder auf einen Spitzenreiter. Die Statistik spricht im Duell gegen den FC Kaan-Marienborn klar für die Mannschaft von Trainer Magnus Niemöller.mehr...