Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

ATV lässt im Spitzenspiel viele Chancen ungenutzt

18.11.2007

Haltern Das Oberliga-Spitzenspiel gegen den Tabellenersten TV Werne lief für die Volleyballerinnen des ATV Haltern nicht wie geplant. Sie unterlagen knapp mit 2:3.

Die von Frank Regenbogen betreute Truppe startete gut in die Partie und führte zeitweise mit zehn Punkten Vorsprung. Durch einige strittige Schiedsrichterentscheidungen kam der ATV aber aus dem Rhythmus und Werne kam auf vier Punkte heran. Doch Haltern behielt die Nerven und schloss den Satz mit 25:21 erfolgreich ab.

In den nächsten beiden Durchgängen drehte sich das Blatt und Haltern kam im Gegensatz zu Werne nicht richtig ins Spiel. Es schlichen sich viele Konzentrations- und Absprachefehler ein, verschenkte Punkte, die die Gastgeber nur noch stärker machten. Die Mädels um Kapitän Lioba Hamöller brauchten zu viele Anläufe, um ihren Angriff im gegnerischen Feld auf den Boden zu bekommen. Und da Werne jede Chance nutzte, gingen die Sätze zwei und drei mit 18:25 und 17:25 verloren.

Im nächsten Durchgang zeigten die Seestädterinnen wieder, zu was sie eigentlich in der Lage sind. Es wurde wieder Stimmung gemacht und bis zum Umfallen gekämpft. Werne geriet unter Druck und die Halternerinnen leisteten sich kaum Fehler beim 25:21.

Damit wurde es noch einmal richtig spannend. Der entscheidende Satz, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten, verlief sehr ausgeglichen. Direkt zu Beginn kam es wieder zu einer unverständlichen Entscheidung seitens des Schiedsgerichtes. Ein Punkt ging an Werne, den die ATVer gut hätten gebrauchen können. Nach dem 13:13 nutzte Werne zwei Chancen zum 15:13.

"Wir haben zu viele Chancen im Gegensatz zum TV nicht genutzt und immer zu viele Anläufe gebraucht, um einen Punkt zu machen" so Frank Regenbogen. eb

Lesen Sie jetzt