Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Liveticker zum Nachlesen

0:2 – ETuS/DJK verliert Derby gegen den VfL

SCHWERTE Lange sah es im Lokalderby zwischen dem ETuS/DJK und dem VfL Schwerte am Sonntag nach einem 0:0 aus. Bis VfL-Trainer Silberbach seine zwei Joker Noschka und Karneil brachte, die beide stachen. Hier können Sie alles zur Partie nachlesen – wir haben in einem Liveticker berichtet.

0:2 – ETuS/DJK verliert Derby gegen den VfL

Der ETuS/DJK Schwerte (rot) unterlag dem VfL Schwerte im derby mit 0:2.

Fußball-Bezirksliga 6, 21. Spieltag

VfB Westhofen - SpVg Hagen 1:0 (0:0) Tore: 1:0 Moldenhauer (92.) Bes. Vorkommnisse: Rot für Hagens Torwart nach Foul an Smajlovic, Damian Lingemann verschießt den Elfer (39.)

SG Hemer - Geisecker SV 3:3 (1:0) Tore: 1:0 (30.). 2:0 (70.), 3:0 (77.), 3:1 Luis Pothmann (80.) 3:2 Matthias Knuffmann (81.), 3:3 Damian Wielgosz (87.)

SV Bommern - SC Berchum/Garenfeld 1:1 (0:1) Tore: 0:1 Amir Smajic (19.), 1:1 (81.)  

ETuS/DJK Schwerte - VfL Schwerte 0:2 (0:0)  

ETuS/DJK: Kevin Loke, Florian Bartel, Dennis Frohn, Sebastian Kulke, Guy-Bazin Nzinga, Vincent Vögler, Yannik Körner, Musa Yildiz (72. Ergün Yildirim), Izzet Ceylan, Jaouad El Majdouli, Oguzhan Cona

VfL: Stefan Ladkau, Nicolas Ortiz, Philipp Krause, Alexander Göbel (66. Rene Karneil), Florian Kliegel, Lars Raffenberg, Jonas Vincent Schmuck, Mirko Mustroph, Atik Oktay (82. Adjani Ibeme), Luca Gutierrez Blanco, Fabian Siepmann (66. Kevin Noschka)  

Schiedsrichter: Luca-Noél Perschke

Tore: 0:1 Noschka (72.), 0:2 Karneil (78.)  

17.01 Uhr: Ende! Fazit: Lange sah es nach einem 0:0 aus. Bis VfL-Trainer Silberbach seine zwei Joker brachte, die beide stachen.

88. Minute: Fast das 0:3: Nach einem Raffenberg-Pass schießt Karneil vorbei.

85. Minute: Der ETuS/DJK scheint geschlagen. Der VfL hat Oberwasser.

82. Minute: Ibeme kommt für Oktay beim VfL.

78. Minute: Toooor! Wieder der VfL. Die Abseitsfalle schnappt nicht zu und Karneil schiebt zum 2:0 ein. Die Garenfelder und die Westhofener sind schon fertig. Westhofen gewinnt hochverdient mit 1:0. Der SC Berchum/Garenfeld sichert sich beim 1:1 einen Punkt.

72. Minute: Wechsel beim ETuS/DJK: Yildirim kommt für Yildiz.

72. Minute: Tooor! Der VfL geht in Führung. Nach einer Flanke von Kliegel von rechts hält der eingewechselte Noschka den Fuß rein.

66. Minute: Doppelwechsel beim VfL: Rene Karneil und Kevin Noschka kommen für Göbel und Siepmann. 

60. Minute: Die Partie verflacht wieder.

51. Minute: Dickste Chance für den ETuS/DJK: Frohn schießt aus 16 Metern knapp vorbei. Schon seine zweite Chance nach der Pause.

47. Minute: Frohn schießt aus 16 Metern – drüber. Er hatte aber noch Zeit, da war mehr drin. Endlich geht mal was!

46. Minute: Nun ist auch Loke in Aktion gegen Kliegel – im kurzen Eck.

16.15 Uhr: Es geht weiter – ohne Wechsel.

16.02 Uhr: Pause! Fazit: Eher eine triste Nummer bisher...

43. Minute: Zum ersten Mal in der Partie muss ein Torwart einen Ball halten: Körner versucht es 25 Metern – kein Problem für Ladkau.

38. Minute: Der VfL ist besser drin, hat aber weiter keine Angebote für Loke. Schauen wir kurz auf die anderen Plätze: Beim SV Bommer ist der SC Berchum/Garenfeld mit einer 1:0-Führung bereits in der Pause. In der Partie Westhofen gegen die SpVg Hagen steht es nach der ersten Hälfte 0:0. Westhofen müsste eigentlich mit 2:0 führen. Moldenhauer in der 10. und Lingemann per Elfmeter in der 39. Minute hatten die Größten Chancen. Geisecke liegt in Hemer mit 0:1 zurück.

35. Minute: Erste Gelbe Karte: Guy-Bazin Nzinga bekommt sie nach Foul an Gutierrez.

33. Minute: Frohn ist bei ETuS/DJK oft allein vorne. Es rückt kaum einer nach.

32. Minute: Mal wieder eine Annäherung: Raffenberg schießt aus 25 Metern zwei Meter vorbei.

28. Minute: Der VfL hat nun mehr Ballbesitz. Dennoch: Nichts Zwingendes.

23. Minute: Nach einem Oktay-Freistoß versucht es Kliegel mit einem Heber – ins Außennetz.

18. Minute: ...es bleibt dabei.

13. Minute: Bisher wenig Zielstrebiges von beiden.

9. Minute: Freistoß von Gutierrez aus 20 Metern – geht einen Meter über das Tor.

8. Minute: Erster Torschuss vom VfL: Kliegel schießt direkt auf Loke.

6. Minute: Bisher keine Torszenen.

15.16 Uhr: Es geht los!

15.10 Uhr: Die Aufstellungen liegen vor. Bei ETuS/DJK läuft Frohn erstmals nach der Winterpause auf. Er ist "reaktiviert".

14.58 Uhr: Willkommen zu unserem Liveticker! Wir haben noch gut eine Viertelstunde bis das Derby im EWG-Sprtpark angepfiffen wird. Der SC Berchum/Garenfeld und der VfB Westhofen starten bereits um 15 Uhr in ihre Partien. Geisecke beginnt in Hemer um 15.15 Uhr. Alle Tore erfahren Sie auch hier.

Vor der Partie: ETuS/DJK hat nach der Pleite im Derby beim Geisecker SV einiges wiedergutzumachen. Ein Sieg würde nicht nur die Ehre im eigenen Revier wiederherstellen, sondern auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einbringen. Personell sind beide Teams nicht schwerwiegend eingeschränkt. ETuS/DJK-Trainer Haberschuss lässt sich nicht in die Karten schauen, VfL-Trainer Silberbach kündigte lediglich die Rückkehr von von Kevin Noschka an.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SCHWERTE Im Sommer hatte Bob-Anschieber Matthias Sommer noch ein klares Reiseziel für dieses Jahr: Lanzarote. Allerdings nicht zur Entspannung. Nein, die Reise ins Trainingslager würde nämlich gleichbedeutend für die Teilnahme an der ersten Weltcup-Hälfte sein. Sommer war auf der Kanarischen Insel.mehr...

Kellerduell zwischen Iserlohn und Straubing

Eishockey-Fans lassen die Rote Laterne wandern

ISERLOHN Die Rote Laterne ist das gefürchtete Abstiegs-Symbol im Sport. Was für die meisten Fans eine ernste Angelegenheit ist, haben die Anhänger der Iserlohn Roosters und der Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga zu einem unterhaltsamen Spiel am Rande des Kellerduells ihrer beiden abstiegsbedrohten Teams gemacht.mehr...

SCHWERTE 20:37 – die Höhe der Niederlage, die die HSG Schwerte/Westhofen gegen Spitzenreiter Hombruch schlucken musste, war ziemlich heftig. Wir versuchen zu klären, wie es für die Schwerter Landesliga-Handballer zu einer Heimpleite dieser Größenordnung kommen konnte.mehr...