Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Tipps der Redaktion

Tolle Konzerte sorgen für einen schwungvollen Start ins neue Jahr

Dortmund Wiener Walzer oder Beethovens neunte Sinfonie? Es gibt viele Varianten, um das neue Jahr schwungvoll zu starten. Dies sind unsere Tipps für Silvester- und Neujahrskonzerte.

Tolle Konzerte sorgen für einen schwungvollen Start ins neue Jahr

Die Trommler von Yamato sind Silvester in Dortmund zu Gast. Foto van der Mijle

Das Neujahrskonzert aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins ist der Klassiker. In diesem Jahr steht Riccardo Muti am Pult der Wiener Philharmoniker und dirigiert Werke von der Strauß-Familie, Franz von Suppé und vom österreichisch-ungarischen Komponisten Alphons Czibulka. Das Konzert wird live in mehr als 90 Länder übertragen, das ZDF ist ab 11.15 Uhr dabei.

Die Dortmunder Philharmoniker liefern das Kontrastprogramm: Beethovens Neunte im Opernhaus – sogar an zwei tagen hintereinander: Neujahr um 17 Uhr (nur noch wenige Restkarten) und am 2. Januar um 19.30 Uhr noch einmal. Beide Konzerte dirigiert Gabriel Feltz. Karten: Tel. (0231) 5027222.

Im Konzerthaus Dortmund trommeln die Musiker von Yamato Silvester um 16 und 20 Uhr die gute Jahreswechsellaune herbei. Karten: Tel. (0231) 22696200.

Die Essener Philharmoniker begrüßen das Jahr 2018 mit italienischem Esprit. Matteo Beltrami dirigiert ab 18 Uhr in der Philharmonie Essen Arien, Duette und Chöre von Verdi, Donizetti, Rossini und Puccini.

Mit der Silvestergala „Ich küsse Ihre Hand, Madame“ bringt das WDR-Funkhausorchester unter der Leitung von Ernst Theis das Publikum am 31. Dezember ab 18 Uhr in gute Stimmung. Auf dem Programm stehen Hits aus Filmklassikern der 1920er-Jahre. Karten: (0201) 8122200.

Feurig startet das Philharmonische Orchester Hagen in der Stadthalle Hagen, Wasserloses Tal 2, ins neue Jahr. Joseph Trafton dirigiert ab 18 Uhr Tänze aus Mittel- und Südamerika. Die Reise endet in Wien – bei Walzern. Karten: Tel. (02331) 3450.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BOCHUM Der designierte Intendant Olaf Kröck wird die Ruhrfestspiele verändern. Das Jugendfestival „Fringe“, übersetzt heißt das Fransen, will er ab 2019 aus dem Zelt holen. Wie will Olaf Kröck diese Attraktion zukunftsfest aufstellen? Darüber haben wir mit dem 46-Jährigen Theatermacher gesprochen.mehr...

HAGEN Der neue Ballettchef Alfonso Palencia gibt in Hagen seinen Einstand und wählt dafür ein verblüffendes Thema, das aktueller nicht sein könnte.mehr...

Dortmund Früher war mehr Glitzer. Glamourös fliegt die Oper Dortmund zum Mond. Und eine Opernsängerin am Vertikaltuch hat man so noch nicht gesehen.mehr...