Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Perfekte Harmonie in c-Moll

Konzerthaus Dortmund

Die „Cappella Andrea Barca“ trägt den Namen ihres berühmten Gründers: András Schiff. Am Sonntag spielte sie im Konzerthaus Dortmund mit einem Talent aus der Region.

Dortmund

, 21.01.2018
Perfekte Harmonie in c-Moll

András Schiff spielte Bach und Mozart. Foto: © Priska Ketterer

Wenn ein Pianist möchte, dass ihn ein Orchester ganz nach seinen Vorstellungen begleitet, gründet er am besten selbst ein Ensemble. András Schiff hat das 1999 getan und die „Cappella Andrea Barca“ nach der italienischen Übersetzung seines Namens benannt. Am Sonntag führte der 64-jährige Pianist ungarischer Herkunft sein Orchester zum ersten Mal ins Konzerthaus Dortmund.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt