Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit heißem Eisen spielen

OBERHAUSEN Erst mal Koks, Kalk und Erz einfüllen. Kleine Loren fahren emsig zum Ofen. Dann kräftig durchheizen. Hoppla, jetzt fix wieder Koks nachfüllen. Wird es klappen mit dem heißen Eisen?

von Von Bettina Jäger

, 05.11.2007
Mit heißem Eisen spielen

Koks, Erz und Kalk: Wer in dem neuen Spiel das richtige Mischungsverhältnis trifft, produziert Eisen.

Ein Hochofenabstich ist keine leichte Sache - auch wenn es nur ein Spiel am Computer ist. Im "Digitalen Hochofenspiel" lernen Kinder und Erwachsene, wie um 1800 Eisen hergestellt wurde - für die Industrialisierung, die damals so richtig Fahrt aufnahm. Fünf Industriemuseen aus ganz Europa haben das Spiel und den dazugehörigen neuen Internet-Auftritt "Early Birthplaces" über die frühen Stätten der Eisenindustrie gemeinsam entwickelt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden