Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
„Meine schöne innere Sonne“ bietet nichts – außer Juliette Binoche

Juliette Binoche spielt Isabelle auf der Suche nach dem Glück. Foto: Pandora © dpa

„Meine schöne innere Sonne“ bietet nichts – außer Juliette Binoche

Neu im Kino

Gleich die erste ist eine Sexszene. Die attraktive Juliette Binoche (53) im Bett mit einem wenig anziehenden Kerl. So beginnt der Film „Meine schöne innere Sonne“.

DORTMUND

, 14.12.2017

Später sagt sie einer Freundin, an dem Bankier errege sie, dass er ein Mistkerl sei. Isabelle hat ihm schon den Laufpass gegeben und mit einem jüngeren Schauspieler angebandelt. Der will aber keine Beziehung, während Isabelle den Mann sucht, bei dem sich alles richtig anfühlt, Sex, Liebe, Partnerschaft.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden