Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Das kommt 2017

Die Museen feiern Martin Luther

BERLIN/DÜSSELDORF Im Luther-Jahr 2017 planen viele Museen Ausstellungen zu Martin Luther und der Reformation vor 500 Jahren mit dem Thesenanschlag 1517. Dies sind die spannendsten Ausstellung:

Die Museen feiern Martin Luther

Luther ist Thema vieler Ausstellungen.

  • "Der Luthereffekt": befasst sich mit den weltweiten Auswirkungen der Reformation bis in die heutige Zeit hinein. Martin-Gropius-Bau in Berlin, 12.4. bis 5.11
  • "Luther und die Deutschen": wie in jeder Epoche ein eigenes Lutherbild geprägt wurde. Wartburg in Eisenach, 4.5. bis 5.11.
  • "Luther! 95 Schätze - 95 Menschen": stellt die Person Martin Luther (1483-1546) in den Mittelpunkt und präsentiert 95 Menschen, die eine besondere Beziehung zu ihm hatten. Lutherhaus Wittenberg, 13.5. bis 5.11.
  • "Meister - Marke - Moderne": zur Rolle von Lucas Cranach dem Älteren bei der Verbreitung der Reformation im 16. Jahrhundert. Museum Kunstpalast Düsseldorf, 8.4. bis 30.7.
  • "Luther und die Avantgarde": präsentiert in drei Städten zeitgenössische Kunst zu den Themen Freiheit, Individualität und Religion, unter anderem mit Werken von Anselm Kiefer und Günther Uecker. Altes Gefängnis Wittenberg, St. Matthäus-Kirche am Berliner Kulturforum und Karlskirche Kassel, 18.5. bis 17.9.
  • "Luther 1517": das 360-Grad-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi zeigt den Reformator im bunten städtischen Gewimmel Wittenbergs vor 500 Jahren. Wittenberg bis 2021.
  • "Jede Zeit hat ‚ihren Luther": Luthers Leben in Bildern und Gemälden aus 500 Jahren. Augusteum Wittenberg, bis 29.1. 2016.
  • "Sensation, Propaganda, Widerstand. 500 Jahre Flugblatt: von Luther bis heute" beleuchtet die Reformation medien- und gesellschaftsgeschichtlich. Deutsches Buchmuseum Leipzig, bis 23. 7.
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Sportlerdramen fürs Kino folgen einem bestimmten Muster. Vorstellung der Kontrahenten, oft böser Bube gegen Lichtgestalt. Ist die Persönlichkeit umrissen, schildert der Film den Weg der Akteure bis zum Moment des Duells: Ein besonderes spannendes liefern sich die Mimen Sverrir Gudnason und Shia LaBeouf in „Borg / McEnroe“.mehr...

Lünen Die „Cineworld“ in Lünen hat einen sechsstelligen Betrag in eine hochmoderne Projektionstechnik investiert. Wir haben uns im Kinosaal angesehen, was die Filmfreunde von der High-Tech-Neuerung haben.mehr...

Dortmund Als die Wiener Philharmoniker im März unter Leitung von Andris Nelsons im Konzerthaus Dortmund Beethovens „Pastorale“ gespielt haben, war das ein Bad im Luxusklang. Ohne Aufregung, nicht sehr mitreißend, einfach nur schön. Bei seiner Rückkehr lieferte das beste Orchester Europas allerdings ein wahres musikalisches Feuerwerk.mehr...