Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Die Kohle kommt – allerdings nur noch ins Museum

Josef Stoffels fotografierte 1952 Bergleute auf der Zeche Carl Funke in Essen. Das Ruhr Museum widmet dem Lichtbildner schon ab Januar 2018 eine eigene Ausstellung, aber seine Fotos werden auch das „Zeitalter der Kohle“ illustrieren. Foto: Ruhr Museum

Die Kohle kommt – allerdings nur noch ins Museum

Zeche Zollverein

Im April 2018 eröffnet die Riesen-Schau „Das Zeitalter der Kohle“ auf der Essener Kokerei Zollverein. Wird es ein Abgesang auf die Vergangenheit?

Essen

, 15.12.2017

Noch hängen Plastikplanen über der Bandbrücke, die in luftiger Höhe vom Parkplatz der Essener Kokerei Zollverein zu den eigentlichen Gebäuden führt. Aber ab 27. April 2018 werden die Besucher hier in eine Standseilbahn einsteigen können – und los geht´s in die 2,5 Millionen Euro teure Ausstellung „Zeitalter der Kohle“.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden