Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Amazone, die aus der Kälte kommt

Film "Wer ist Hanna?" bietet Spannung

Auf Pirsch im eisigen Finnland. Mit Pfeil und Bogen erlegt ein Mädchen ein Rentier. Hanna (Saoirse Ronan) lebt abgeschieden in einer Blockhütte, ihr Vater (Eric Bana) fungiert als Zuchtmeister. Kampfsport und Zähigkeit stehen auf dem Lehrplan, auch Sprachen. Die Kindfrau wird auf eine Mission vorbereitet.

von von Kai-Uwe Brinkmann

, 26.05.2011
Die Amazone, die aus der Kälte kommt

Saoirse Ronan als kampferprobte Hanna.

Hanna soll eine Frau namens Marissa töten, die Hannas Mutter auf dem Gewissen hat. Als das Training endet, aktiviert Hanna einen Peilsender. Der Vater verlässt sie, im Vertrauen, sie werde alle Gefahren meistern. So der Einstieg in Joe Wrights "Wer ist Hanna?", einem Thriller zwischen "Nikita" und den Jason Bourne-Filmen: Perfekt gedrillte Killer-Amazone sucht nach ihrer Identität. Hanna hat den Apparat der CIA gegen sich, wo die graue Eminenz Marissa (eisig kühl: Cate Blanchett) die Fäden in der Hand hat. Als Hanna aus einem Verhörbunker in der marokkanischen Wüste entweicht, heuert Marissa auf der Reeperbahn einen Kopfjäger an.Solide Kämpfe Breitflächiger Budenzauber fehlt, Hannas Kampf-Kloppereien fallen eher kleinteilig aus. Es wird mit Schnitt und Reißschwenk gearbeitet, das aber in solider Manier. Die Chemical Brothers unterlegen zu Sprint und Verfolgung hektische Breakbeats und Tech-House-Klang. Erzählerische Abstecher bebildern Hannas Zivilisationsferne (was ist Strom?) und ihr Unbehagen in Bezug auf Sexuelles. Motive aus Grimms Märchen werfen ihr Echo. Das Finale spielt in den Bauten eines Berliner Märchenparks. Ein hemdsärmeliger Versuch, eine zweite "poetische" Ebene einzuziehen. Hannas Suche nach sich selbst führt zu geheimen Experimenten der Regierung - aber das ist nun wirklich ein alter Hut. Alles in allem ein Thriller der gehobenen Mittelklasse. 

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden