Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Cherubino mag kein "ständiges Liebesgesülze"

GELSENKIRCHEN "Liebe ist die blödeste Erfindung der Welt", findet Cherubino. Deshalb soll das Orchester bitteschön aufhören, ständig "dieses Liebesgesülze" zu spielen. Aber Cherubinos Nörgelei kann den Beginn der Oper nicht aufhalten.

von Von Karsten Mark

, 26.11.2007
Cherubino mag kein "ständiges Liebesgesülze"

Machte den Kindern viel Spaß: Isabell Classen als Cherubino.

Und er kann seinen Freund Figaro auch nicht davon abhalten, sich seiner neuen Flamme Susanna zu widmen. Cherubino ist eifersüchtig und: "Cherubino mischt sich ein". So nennen Dramaturg Johann Casimir Eule und Regisseurin Bettina Lell ihre kindgerechte Kurzversion von Figaros Hochzeit, die seit dem Wochenende am Gelsenkirchener Musiktheater zu sehen ist.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden