Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Begraben

Elena Sender

Der Titel ist irreführend: "Begraben". Wen oder was hat man wohl begraben? Und selbst, wenn man sich anfangs für ein Was entscheidet, ist der Plot dann doch noch sehr überraschend.

von Von Lisa Timm

, 16.05.2011
Begraben

Neuropsychiaterin Cyrille Blake führt ein angenehmes Leben an der Seite des Gehirnspezialisten Benoît Blake, der für seine Forschungen auf den Nobelpreis hofft. Als in ihrer Pariser Therapie-Praxis der Patient Julien Daumas auftaucht, der sich verhält, als kenne er Cyrille schon seit Jahren, ist sie zutiefst beunruhigt, denn sie selbst kennt ihn nicht. War Julien zehn Jahre zuvor tatsächlich ihr Patient gewesen, als sie noch in einer anderen Klinik arbeitete? Die Ärztin stellt Nachforschungen an, und was sie herausfindet, lässt ihr das Blut gefrieren.Elena Sender: Begraben, Piper, 9,95 Euro, ISBN 978-3-4922-6443-3.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden