Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

80 000 beim Kulturvolksfest

Ruhrfestspiele eröffnet

RECKLINGHAUSEN Bei Sonnenschein und milden Temperaturen strömten gestern rund 80 000 Besucher zum Kulturvolksfest, mit dem die Ruhrfestspiele Recklinghausen alljährlich ihren Auftakt feiern.

von Von Martina Möller und Britta Helmbold

, 01.05.2011
80 000 beim Kulturvolksfest

Ein Schlagzeuger im Einkaufswagen.

Skurrile Gestalten rollen in riesigen Zeitmaschinen rund ums Festspielhaus, bunte Vögel mischen sich gackernd unters Volk, ein Schlagzeuger wird im Einkaufswagen durch die Menge geschoben.

Am 1. Mai gehörte der Hügel den leisen und lauten Meistern der Kleinkunst. Musikwiese, Kinderprogramm und ein bisschen Sonne tanken. So stellt man sich einen gelungenen Familienausflug vor. Es gibt weniger Stände als in früheren Jahren, ein bisschen weniger Programm, dafür herrscht eine entspannte Atmosphäre. Die Mischung reicht von Klassik (Neue Philharmonie Westfalen) bis Hip Hop und von Kabarett (u. a. Franziska Mense-Moritz) bis A-Capella-Comedy.

Die Spielzeit, die diesmal den Dichter Friedrich Schiller (1759-1805) in den Mittelpunkt stellt, wird morgen mit Hollywood-Star John Malkovich in „The Giacomo Variations“ im ausverkauften Großen Haus eröffnet. Bis zum 12. Juni stehen über 200 Aufführungen auf dem Programm, darunter zahlreiche Uraufführungen und Premieren.