Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

15-jähriger Mülheimer feiert mit Lang Lang

30. Geburtstag

Für den 15-jährigen Matthias Hegemann geht ein Traum in Erfüllung. Der Mülheimer spielt gemeinsam mit Lang Lang zu dessen 30. Geburtstag in Berlin. Junge Pianisten werden auf insgesamt 25 Flügeln gleichzeitig spielen.

BERLIN

von Von Julia Gaß

, 13.06.2012
15-jähriger Mülheimer feiert mit Lang Lang

Vor zwei Jahren durfte Matthias Hegemann schon einmal mit Lang Lang spielen: in der Philharmonie Essen.

Ein Kindergeburtstag ist das nicht mehr, der 30., den Klavier-Superstar Lang Lang am 14. Juni feiert. Aber er hat sich für sein Geburtstagskonzert am Freitag (15.6.) in der O2-World in Berlin 50 Nachwuchspianisten zwischen sieben und vierzehn Jahren aus 13 Ländern und dazu Jazz-Legende Herbie Hancock eingeladen. Arte sendet das Konzert "Happy birthday, Lang Lang" ab 20.15 Uhr. Zu den Kindern und Jugendlichen, die mit dem Chinesen auf der Bühne stehen dürfen, gehört Matthias Hegemann aus Mülheim. Für den 15-Jährigen geht ein Traum in Erfüllung, dabei hat er mit Lang Lang schon vierhändig gespielt: 2010 in der Philharmonie Essen. Da hatte Matthias gerade den Ruhrpreis-Förderpreis bekommen und wurde Stipendiat der Lang Lang International Music Foundation. Die Stiftung und Telefónica bringen den Mülheimer nun nach Berlin.Unbeschreibliche Energie und Spielfreude "Ich freue mich so sehr, dass ich an Lang Langs 30. Geburtstag wieder mit ihm auf der Bühne stehen darf. Seinen 28. Geburtstag haben wir in der Essener Philharmonie gefeiert. Seine Energie und Spielfreude ist unbeschreiblich. Und er ist ein wirklich guter Freund", erzählt Matthias selbstbewusst und freut sich: "Ich genieße den Applaus, besonders von vielen Menschen. Bisher waren in meinen Konzerten öfter mal 2000 Menschen. Wie wird das in Berlin wohl bei 10.000 Menschen sein?"Konzert auf 25 Flügeln Auf 25 Flügeln werden die jungen Pianisten gleichzeitig spielen. "Vielleicht kann ich den anderen und Lang Lang die Ungarische Rhapsody von Liszt vorspielen, die Lang Lang mir beim letzten Treffen zum Üben aufgegeben hat", überlegt Matthias Hegemann. Lang Lang hat gerade in Berlin seine neue Chopin-CD aufgenommen, die Mutter begleitet ihn bei den Reisen und auf seiner Karriere aus Koffern. Aber Lang Lang möchte nicht mehr 150 Konzerte mehr im Jahr spielen und denkt auch über eine eigene Familie nach. "Ich will endlich auch mal Nein sagen. Jeder Musiker kann das." - Ein guter Vorsatz zum 30. Geburtstag eines Wunderkindes, das es bisher immer nur allen Recht machen musste.