Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

AfD wollte Alexander Gauland nach Dorsten holen

dzGroßveranstaltung

Die AfD hat versucht, den Fraktionsvorsitzenden im Bundestag, Alexander Gauland, nach Dorsten zu holen. Der Plan ging schief, jetzt tritt Gauland in einer anderen Kreisstadt auf.

Dorsten

, 12.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Vergeblich hatte sich der im Oktober des vergangenen Jahres gegründete AfD-Stadtverband bemüht, die Großveranstaltung in Dorsten auszurichten. Parteisprecher Maco Bühne bestätigte, dass die AfD aber keinen geeigneten Ort gefunden habe. Zunächst gab es Anfang Februar eine Absage von der Arbeiterwohlfahrt.

„Nicht mit Grundwerten der AWO vereinbar“

„Das Parteiprogramm der AfD sowie rassistische Äußerungen einzelner Politiker vor allem in Ostdeutschland sind mit den Grundwerten der Arbeiterwohlfahrt unvereinbar“, bestätigte der Assistent der AWO-Geschäftsführung im Unterbezirk Recklinghausen, Oliver Mau, damals. Er beruft sich auf „verschiedene Grundsatzpositionen des Bundesverbandes zum Umgang mit der AfD“.

Jetzt lesen

Auch eine Anfrage bei der Stadt Dorsten blieb laut Bühne erfolglos. Die AfD hätte gerne die Petrinumhalle gebucht, bekam aber ebenfalls einen Korb. Sporthallen können nur gebucht werden, wenn sie nicht „sportlich belegt“ seien, teilte Stadtsprecher Ludger Böhne vor einigen Wochen mit. Räume in Schulen könnten Parteien überlassen werden, wenn „schulische Belange nicht beeinträchtigt werden“, so Böhne. Und wenn sie nicht zeitnah zu einer Wahl stattfinden.

AfD-Spitzenpolitiker kommen nach Waltrop

Mittlerweile ist die AfD aber in Waltrop fündig geworden. Die „größte öffentliche Hallen-Veranstaltung der NRW-AfD seit Jahresbeginn“ geht am 28. März in der dortigen Stadthalle über die Bühne. Neben Alexander Gauland werden auch der ehemalige Verfassungsschutz-Präsident Thüringens, Dr. Helmut Roewer, Landessprecher Thomas Röckemann und Bezirkssprecher Steffen Christ erwartet, teilte die Partei über Facebook mit.

Das Thema in Waltrop lautet: „Prüffall AfD - Rechtsstaat in Gefahr?“ Vor der Stadthalle ist eine Demonstration unter dem Motto „Gegen Extremismus jeder Art“ angemeldet. Und ein „Bündnis für Demokratie“ plant ein buntes Fest, um darzustellen, wofür die Waltroper Stadtgesellschaft aus Sicht der Initiatoren steht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Dorstener Zeitung AfD-Veranstaltungen

Wie die AfD in Dorsten Politik im Verborgenen macht

Ein Spitzenpolitiker der AfD hat auf Einladung seiner Partei in Dorsten gesprochen. Die Zuhörer waren handverlesen, der Ort wurde geheimgehalten - für die AfD ein notwendiges Vorgehen. Von Stefan Diebäcker

Lesen Sie jetzt