Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Die größten Fan-Choreos auf der Südtribüne von Borussia Dortmund

Die Dortmunder Ultra-Gruppen stecken viel Zeit und Geld in die Gestaltung von Choreografien. Vor allem zu besonderen Anlässen, wie der Verabschiedung von Klopp, zum Derby und zur Meisterschaft.
06.03.2019
/
BVB-Fanchoreographie zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2011.© imago
„Zurück in der Königsklasse“: BVB Choreographie in der Champions League Saison 2011/12.© imago
Die BVB Choreographie aus dem Jahr 2013 ehrte die Gründerväter von Borussia Dortmund. Zu sehen war sie bei dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin.© imago
Das Wunder von Dortmund begann schon vor dem Spiel. Beim Champions-League-Viertelfinal-Rückspiel 2013 gegen Malaga hieß es „Auf den Spuren des verlorenen Henkelpotts“.© imago
BVB Choreographie beim Achtelfinale Rückspiel der Champions League 2014/15. Für die Choreo der BVB-Ultragruppe The Unity hatten sich die Fans schwarzgelbe Plastik-Overalls übergezogen. Auf dem Spruchband am Zaun war zu lesen: „Ricken ... lupfen jetzt ... jaaaaa“. Zudem gab es eine hochgezogene Blockfahne mit Karl-Heinz Riedle, Lars Ricken mit dem Champions League Pokal und Trainer Ottmar Hitzfeld, als Anspielung auf den BVB Champions League Triumph 1997.© imago
Diese Choreo gestaltete die BVB-Ultragruppe The Unity zum 41. Geburtstag des Westfalenstadions. Sie bestand aus drei großen Blockfahnen, die am Zaun hochgezogen wurden und Szenen aus den verschiedenen Bauabschnitten darstellen. Dazu gab es ein Spruchband am Zaun mit der Aufschrift: „Westfalenstadion“ und tausende schwarzgelbe Folienfahnen auf der Tribüne.© imago
Choreographie 2015 am 34. Spieltag zum Abschied von Jürgen Klopp.© imago
Pokalchoreo auf der Südtribüne 2016 zum Europa League Sechzehntelfinale. Zu sehen war eine Blockfahne mit den größten BVB-Triumphen in Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League. Zudem das Spruchband am Zaun: „Das Album vollenden - Ihr habt's in den Händen“ als Anspielung auf den fehlenden UEFA-Cup in der Vereinsgeschichte. Dieser kommt in der Choreo aus der Paninitüte heraus.© imago
Choreo zum Achtelfinale Rückspiel in der Saison 2016/17 gegen Benfica Lissabon. Die Choreo gestaltete die BVB-Ultragruppe The Unity in Gedenken an das Jahrhundertspiel des BVB gegen Benfica Lissabon 1963. Sie bestand aus schwarzen, gelben und goldenen Tifofolien, einem großen Wimpel als Spieltagswimpel, nachgemalten Ausschnitten der Berichterstattung nach dem Spiel und dem Spruchband: „Morgen schreiben die Gazetten wieder: Der BVB spielt Benfica nieder“.© imago
Zum Champions League Viertelfinale Hinspiel 2017 gegen Monaco trugen die Fans auf der Südtribüne schwarze und gelbe Ponchos und stellten so den Schriftzug BVB dar. Noch kurz zuvor ...© imago
... bestand die Choreografie aus schwarzen und gelben Stoffbahnen, die die Südtribüne bedeckten.© imago
Choreo zum Derby gegen Schalke in der Saison 2017/18. Die Choreo bestand aus schwarzgelben Stofffahnen in unterschiedlicher Größe, Wurfrollen und Konfetti. Dazu das „Borussia Dortmund" Banner am Zaun.© imago
Zum Abschied von Roman Weidenfeller gestaltete die BVB-Ultragruppe The Unity 2018 eine Abschiedschoreo. Zu sehen war eine Blockfahne mit einem jubelndem Roman Weidenfeller nach dem Derbysieg in Gelsenkirchen im Oktober 2013. Dazu der Spruch: „Danke Roman“.© imago