Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dorstener Zeitung

Es geht voran an der Kreuzung der Bundesstraße 224 zur Schermbecker Straße und Rhader Straße. Doch die Arbeiter an der Baustelle werden noch einige Wochen brauchen. Von Berthold Fehmer

Schalke 04

Um kurz vor elf am Dienstag hob der Mannschaftsflieger der Schalker vom Düsseldorfer Flughafen Richtung Istanbul ab. Ein wichtiger Spieler war nicht an Bord. Von Matthias Heselmann

Engagiert ist er ja, Schalkes Neuzugang - doch bisweilen schießt er mit seinem Engagement über das Ziel hinaus. Hamza Mendyl gibt seinem Coach Anlass zum Schimpfen. Von Frank Leszinski

Wie endet der Schalker Auftritt in Istanbul?

92 abgegebene Stimmen
Borussia Dortmund
Exklusiv für Abonnenten
Dorsten

Zum vierten Mal hat ein Unbekannter auf dem Spielplatz am Gustav-Mahler-Weg das Spielgerät mit einer zähen und klebrigen Bitumenmasse beschmiert. Die Stadt bittet die Bürger um Mithilfe.

Mit dem Auto seiner Mutter ist ein 15-Jähriger am Montagabend in das Schaufenster einer Zoohandlung gefahren. Die Mutter hatte kurz zuvor noch am Steuer gesessen. Von Stefan Diebäcker

Mit einem Großen Zapfenstreich nimmt die Stadt Dorsten am 15. November (Donnerstag) um 20 Uhr auf dem ehemaligen Bergwerksgelände Fürst Leopold Abschied von der Steinkohle.

Der Dorstener Dr. Dieter Haag Molkenteller hat als Interims-Chef vorübergehend die Leitung der Media-Saturn-Mutter Ceconomy übernommen. Er führt die Geschäfte zusammen mit Mark Frese. Von Claudia Engel

Das „wohl beste“ Kammerorchester Deutschlands, das Folkwang Kammerorchester, lädt zu einer Konzertreise zur berühmten Villa Hügel in Essen ein. Möglich macht das ein Ex-Dorstener. Von Claudia Engel

Welches ist der Begriff des Jahres in Dorsten?

1888 abgegebene Stimmen

Anzeige

Dorstener Traumhochzeit

Verlieben, verloben – das geht meist von allein. Beim „Verheiraten“ hingegen können Brautpaare Unterstützung gebrauchen – so wie Patricia und André. Sie wurden zum „Traumpaar 2018“ gewählt.