24.04.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gibt es in der Mitte nur stellenweise Sonnenschein, sonst ist es stark bewölkt, und die Temperaturen steigen am Tage auf 13 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 4 Grad zurück. Der Wind weht frisch aus westlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Norden bis auf 13 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 6 bis 3 Grad ab. Dazu ist der Himmel stark bewölkt bis bedeckt, nur örtlich kommt die Sonne heraus, und der Wind weht frisch aus westlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden auf 13 bis 16 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 4 bis 1 Grad ab. Dazu ist der Himmel wechselnd bewölkt, vielerorts kommt auch die Sonne heraus, und der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus westlichen Richtungen.
Die aktuelle Witterung bringt einen beschleunigten Stoffwechsel und erhöhten Blutdruck. Die Reaktionszeit ist verlängert, somit besteht eine erhöhte Unfallgefahr. Zudem kann es verstärkt zu rheumatischen und asthmatischen Beschwerden, Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen kommen. Das allgemeine Wohlbefinden wird durch Kopfweh und Migräne beeinträchtigt. Deshalb sollten betroffene Menschen ihre Medikamente nicht vergessen.
Am Montag ziehen im Westen viele Wolken mit zeitweiligem Regen vorüber. Die niedrigsten Tageswerte sind bei 3 Grad anzutreffen. Ihren Höchstwert erreichen die Temperaturen mit 9 bis 11 Grad. Der Wind weht mäßig aus West. Das unerfreulich nasse und kühle Wetter ermutigt uns, einen Spielenachmittag im Kreis der Familie in Betracht zu ziehen. Bücher, Filme und Musik dienen ebenso der Entspannung und Abwechslung.
Der Flug von Birken-, Hainbuchen-, Kiefern-, Eichen- und Buchenpollen ist schwach bis mäßig. Des Weiteren sind örtlich Ulmen- und Gräserpollen in der Luft.