26.02.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte bis auf 10 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 8 Grad ab. Dazu ist es stark bewölkt bis bedeckt, gebietsweise regnet es, und der Wind weht mäßig bis frisch aus südwestlichen Richtungen.
Heute sorgen im Norden viele Wolken gelegentlich für Regenfälle. Dabei werden im Tagesverlauf 7 bis 10 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 8 bis 5 Grad ab. Der Wind weht mäßig aus Südwest.
Heute kommt die Sonne im Süden nur gelegentlich durch, der Himmel ist stark bewölkt. Dabei werden im Tagesverlauf 9 bis 12 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 6 Grad ab. Der Wind weht mäßig aus Südwest.
Die aktuelle Witterung führt zu einem beschleunigten Stoffwechsel und erhöhten Blutdruck. Deshalb sollten betroffene Menschen den Tag etwas geruhsamer angehen. Rheumatische Beschwerden sowie Gelenk-, Muskel-, Narben- und Gliederschmerzen gibt es häufiger als sonst üblich. Ein Spaziergang an der frischen Luft stärkt die Abwehrkräfte und schützt somit vor Erkältungskrankheiten.
Am Sonntag kühlt sich die Luft im Westen auf 7 bis 5 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 11 bis 13 Grad. Dazu ist es stark bewölkt bis bedeckt, gebietsweise regnet es, und der Wind weht frisch, in Böen stark aus südwestlichen Richtungen. Wem es draußen zu grau ist, der kann auf Sporthallen oder Fitness-Studios ausweichen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Saunagänge stärken die Körperabwehr.
Die Belastung durch Erlen- und Haselpollen ist schwach.