28.05.2015

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute ziehen in der Mitte dichtere Wolken auf, die Sonne kommt nur gelegentlich durch. Dabei werden im Tagesverlauf bis 17 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 9 bis 7 Grad ab. Der Wind weht frisch aus West.
Heute teilen sich im Norden etwas Sonne und viele Wolken den Himmel, ab und zu gibt es Regenschauer, und die Temperaturen steigen am Tage auf 17 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 6 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch aus westlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden auf 15 bis 19 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 8 Grad ab. Dazu ist der Himmel vielerorts stark bewölkt, und der Wind weht frisch aus westlichen Richtungen.
Das Wetter führt bei einigen Menschen vermehrt zu Kopfschmerzen und Migräneattacken. Auch Schwindelgefühle können sich einstellen. Das allgemeine Wohlbefinden wird negativ beeinflusst. Nach einem wenig erholsamen Schlaf ist man abgespannt, müde und hat wenig Elan. Dadurch gehen Arbeiten langsamer von der Hand als sonst.
Am Donnerstag scheint im Westen nur selten die Sonne. Der Himmel ist stark bewölkt. Die Tiefsttemperaturen betragen zumeist 9 Grad, die Höchstwerte 17 bis 19 Grad. Der Wind weht mäßig aus West. Das weitgehend trockene, wenn auch wolkenreiche oder neblige Wetter eignet sich zumindest für Spaziergänge und Wanderungen. Jogger und Walker kommen voll auf ihre Kosten, die Temperaturen sind nahezu ideal.
Der Flug von Kiefern-, Sauerampfer-, Spitzwegerich- und Gräserpollen ist mäßig bis stark. Des Weiteren sind örtlich Roggen-, Linden-, Eichen- und Brennnesselpollen in der Luft.