16.09.2014

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gehen in der Mitte vereinzelt Regenschauer nieder, sonst herrscht größtenteils Sonnenschein. Dabei werden während des Tages 25 Grad erreicht, nachts kühlt es dann bis auf 14 Grad ab. Der Wind weht schwach aus Ost.
Heute zeigt sich im Norden vielfach die Sonne, es gibt aber stellenweise Regenschauer, und die Temperaturen klettern am Tage auf 25 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 15 bis 12 Grad. Der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen.
Heute scheint im Süden teilweise die Sonne bei wolkigem bis stark bewölktem Himmel. Die Höchstwerte betragen 22 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 13 Grad. Der Wind weht nur schwach aus Ost.
Wetterfühlige Menschen klagen häufig über Kopfweh und Migräneattacken. Schwindelgefühle und Kreislaufbeschwerden können sich darüber hinaus einstellen. Die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit liegen unter dem persönlichen Durchschnitt. Auf den Straßen besteht zudem eine erhöhte Unfallgefahr. Man ist müde, abgespannt und bisweilen schlecht gelaunt.
Am Dienstag kühlt sich die Luft im Westen auf 14 Grad und erwärmt sich tagsüber auf 24 bis 26 Grad. Dazu ist es sonnig oder heiter. Der Himmel ist vielerorts nahezu wolkenlos, und der Wind weht schwach aus südöstlichen Richtungen. Bei ausgedehnten Wanderungen oder Spaziergängen spielt das Wetter mit. Zudem lässt es sich prima joggen und walken, um die Fitness zu steigern. Ausflüge kommen in Betracht.
Derzeit fliegen Pollen von Gänsefuß und Brennnesseln in schwacher bis mäßiger Konzentration. Zudem ist mit einigen Beifuß-, Gräser- und Ambrosiapollen zu rechnen.