27.11.2014

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute scheint in der Mitte die Sonne bei stark bewölktem bis bedecktem Himmel nur selten. Die Höchstwerte betragen 9 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 3 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost.
Heute ziehen im Norden dichtere Wolken auf, die Sonne kommt nur gelegentlich durch. Dabei werden während des Tages 5 bis 8 Grad erreicht, nachts kühlt es dann bis auf 2 Grad ab. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Ost.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden auf 9 Grad und kühlt in der folgenden Nacht bis auf 3 Grad ab. Dazu ist es vielerorts bedeckt, gebietsweise regnet es, und der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus südöstlichen Richtungen.
Schlafstörungen ziehen eine erhöhte Müdigkeit im Alltag nach sich. Einige Menschen klagen über Kopfschmerzen, Schwindelgefühle und Migräne. Insgesamt fühlt man sich oftmals nicht so wohl wie sonst. Rheumatische und asthmatische Beschwerden können auftreten. Um Erkältungen abzuwehren, sollte man die Abwehrkräfte fit machen.
Am Donnerstag gibt es im Westen vielfach Sonnenschein, aber auch einige Wolken, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 4 bis 2 Grad zurück. Am Tage klettern die Werte dann auf 7 bis 10 Grad. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus östlichen Richtungen. Das freundliche Wetter lädt zu allerlei Fortbewegungsarten an der frischen Luft ein. Allerdings sollte auf ausreichend warme Kleidung Wert gelegt werden.
Im Moment tritt keine Belastung durch Pollenflug auf.