Fürst-Leopold-Areal: Erste Gastronomie-Betriebe stehen fest

DORSTEN Die Neugestaltung der ehemaligen Zeche Fürst Leopold nimmt Fahrt auf. Projektentwickler Ralf Ehlert konnte nun die ersten zwei Gastronomie-Betriebe bestätigen, auch die Arbeiten für den geplanten Discounter sollen zeitnah beginnen – dazu gibt es einen neuen Eröffnungstermin für das gesamte Gelände.

  • Frank Ehlert konnte nun die ersten Gastronomie-Betriebe auf der Zeche Fürst Leopold bestätigen.

    Frank Ehlert konnte nun die ersten Gastronomie-Betriebe auf der Zeche Fürst Leopold bestätigen. Foto: Müller

Endlich kann Ralf Ehlert durchstarten. „Ich habe seit ein paar Wochen fast alle Baugenehmigungen. Jetzt kann es richtig losgehen“, sagt der Projektentwickler beim Rundgang über das Areal. Erste Maßnahme: Der Apple-Händler zieht aus dem Torhaus in die Lohnhalle und bekommt dort einen größeren „Showroom“ (Schauraum).

Aktuell schleppen die Mitarbeiter eine Vielzahl von Umzugskartons über das Gelände. Ende dieser Woche soll dieser Vorgang abgeschlossen sein. Derweil kann Ehlert die ersten Abschlüsse mit Gastronomie-Betrieben vermelden. In das Verwaltungsgebäude wird die italienische Restaurantkette „Mezzomar“ einziehen.

Bisher gibt es drei solcher Ableger in Gelsenkirchen, Duisburg und Marl. Das Restaurant in Dorsten soll sich über eine Fläche von rund 450 Quadratmeter erstrecken, dazu gibt es noch eine Außenterrasse mit rund 200 Quadratmetern. Ein Stückchen weiter, direkt neben dem „Mezzomar“, soll das Eiscafé Riveria eröffnen (200 Quadratmeter Innenbereich, 100 Quadratmeter Terrasse). 

Eiscafé Riveria

Riveria gibt es in Dorsten bereits an der Borkener Straße, auf der Zeche Leopold soll nun ein weiteres Geschäft eröffnen. „Die Verträge sind unterschrieben, wir freuen uns auf diese Mieter. Wir planen mit einer Eröffnung im März 2013, dann soll es auch eine Gesamteröffnung geben“, so Ehlert weiter.

Auch die Arbeiten für einen neuen Discounter sollen bald beginnen. „Es wird ein hochmoderner Discounter mit Begrünung auf dem Dach und einer Solaranlage“, berichtet Ehlert, der den Namen allerdings noch nicht verraten möchte. Nach Informationen unserer Redaktion soll es sich bei dem Discounter um Aldi handeln.

Zurzeit ist Ehlert fast jeden Tag auf dem Zechengelände: „Es ist schön zu sehen, dass hier sich jeden Tag etwas tut. Jetzt wollen wir Gas geben und durchstarten.“
Interessant, was Sie hier lesen? Neues aus Dorsten gibt's auch als Mail

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nichts aus Dorsten. Hier anmelden und Newsletter auswählen!

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 6 x 3?