Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Brandstiftung

Polizei sucht Zeugen nach Scheunenbrand

Erle Nach dem Brand in einer offenen Feldscheune, bei dem in der Nacht zu Donnerstag 500 Rundballen Stroh sowie landwirtschaftliche Geräte vernichtet wurden (wir berichteten), ist die Polizei einen Schritt weiter: „Das bisherige Ermittlungsergebnis bestätigt den Verdacht auf eine Brandstiftung.“

Polizei sucht Zeugen nach Scheunenbrand

Immer wieder loderten am Donnerstagnachmittag die Flammen im Stroh auf, das in der offenen Feldscheune gegen Mitternacht Feuer gefangen hatte. Die Feuerwehrleute mussten das Stroh stundenlang mit zwei Radladern auseinanderziehen und löschen. Foto: Berthold Fehmer Foto: Foto: Berthold Fehmer

Laut Mitteilung der Polizei habe eine Zeugin am Donnerstag gegen 0.30 Uhr mehrere Jugendliche (mindestens drei, darunter ein Mädchen) in der Nähe des Brandortes gesehen. Da es sich um wichtige Zeugen handeln könnte, werden diese gebeten, sich an die Kripo in Borken unter Tel. (02861) 9000 zu wenden.

Strohlager brannte komplett ab

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Raesfeld Den Haushaltsentwurf für 2018 mit einem Fehlbetrag von 850.000 Euro hat der Raesfelder Rat am Montagabend einstimmig beschlossen. Rupert Koller kündigte in seiner mittlerweile zehnten Haushaltsrede an, den UWG-Fraktionsvorsitz im kommenden Jahr aus beruflichen Gründen abzugeben.mehr...

Raesfeld Mit Fanfarenklängen wurde der Adventsmarkt auf Schloss Raesfeld am Donnerstag eröffnet. Der Regen machte den Organisatoren allerdings zu schaffen.mehr...