Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mit dabei bei „Szene West“

Kirchhellener Musikerin stellt sich Hörer-Voting

Kirchhellen Die Kirchhellenerin Vera Rivera startet gerade als Musikerin durch. Der Radiosender WDR 2 hat ihre Single vergangene Woche gespielt – und ruft jetzt zum Abstimmen auf. Wie es zum Voting geht, warum Vera Rivera sich der Musik verschrieben hat und in welchem Kirchhellener Kinderchor sie einst gesungen hat, lesen Sie bei uns.

Kirchhellener Musikerin stellt sich Hörer-Voting

Vera Rivera ist in Kirchhellen geboren und aufgewachsen. Mit ihrer Musik hat sie es dieses Jahr ernst gemacht. „Es läuft“, sagt sie

Es war am Donnerstagabend (26. Oktober) gegen 20.40 Uhr, als Vera Rivera ihrem Freund in die Arme fiel und „total glücklich“ war. Warum? Weil sie den Song „Let me be there for you“ im Radio bei WDR 2 hörte. Den Song, dem sie ihre Stimme gibt, den sie selbst geschrieben und arrangiert hat. Im Nachhinein beschreibt die gebürtige Kirchhellenerin diesen Moment im Gespräch mit der Redaktion am Montag als „ganz besonders“. Aber: Wie kam es überhaupt dazu?

Um ganz von vorne anzufangen: Vera Rivera hat schon immer gerne gesungen. Als Kind zum Beispiel auch in einem Kirchhellener Kinderchor – dem Singekreis, um genau zu sein. Musik, so sagt sie, war schon früh und vor allem stetig ihr Ausdrucksmittel. Und ihr Zufluchtsort. Vor allem im Jahr 2014, als sie viele private Schicksalschläge wegstecken musste. In diesem Jahr entstand auch das Lied „Let me be there for you“. Nach der Trennung von ihrem damaligen Freund setzte sich Vera Rivera ans Klavier – und da war sie, die Melodie, der Refrain des Liedes.

Ganz auf Musik konzentrieren.

Was zu dieser Zeit noch nicht so ganz da war, war der Mut. Der Mut, den Schritt zu wagen und sich wirklich nur auf die Musik zu konzentrieren, damit Geld zu verdienen, möglichst viele Menschen zu erreichen. Anfang dieses Jahres nahm sich die 38-Jährige, die bis dahin nach einem BWL-Studium als kaufmännische Angestellte gearbeitet hatte, eine Auszeit vom Beruf. Und beschloss, sich 2017 voll auf die Musik zu konzentrieren. „Ich dachte mir: Das steckt in dir drin, das lässt du jetzt raus.

30 Auftritte hatte sie dieses Jahr bereits, arbeitet mittlerweile mit einer Musik-Agentur zusammen, ihr Song war bei Radio Essen sechs Wochen in der Playlist und nun ist Vera Rivera auch dem ein oder anderen WDR2-Hörer ein Begriff. In der Sendung „WDR 2 Pop“ war die Künstlerin, die mittlerweile nicht mehr in Kirchhellen, sondern in Düsseldorf lebt, Teil der Rubrik „Szene im Westen“, bei der jede Woche drei Bands aus Nordrhein-Westfalen vorgestellt werden, die eigene Songs auf professionellem Niveau machen. Danach gibt es ein Hörer-Voting, also eine Abstimmung unter den Radiohörern, die über das Internet ein Häkchen bei dem Song machen können, der ihnen am besten gefallen hat.

Porträt auf Homepage
Im Fall von Vera Rivera ist das noch bis Sonntag (5. November) möglich - und zwar hier. Der Gewinner, so erklärt es die Kirchhellener Teilnehmerin selbst, wird dann für eine Woche auf der Homepage von WDR 2 porträtiert.

Darum geht es aber gar nicht in erster Linie, sagt Vera Rivera. Vielmehr ist ihr wichtig, mit ihrer Musik möglichst viele Menschen zu erreichen. „Let me be there for you“ sei ein Klavierballade mit Streichern. Ihre Musik im Gesamten beschreibt sie als melancholischen Indie-Pop mit elektronischen Einflüssen. Aber: „Es ist schwer, das einzuordnen.“ Da hilft nur eins: selber hören. „Let me be there for you“ gibt es zum Download über die entsprechenden Portale. Live gibt es ihn – und die acht weiteren Songs aus Vera Riveras Repertoire – am 9. November (Donnerstag) um 20 Uhr in der Gaststätte Heinzte in Bottrop zu sehen. Und bis Sonntag besteht noch die Möglichkeit, den Song über die Homepage von WDR 2 anzuhören – und, wenn’s gefällt, ein Stimmchen dazulassen.

  • Weitere Infos zu der in Kirchhellen geborenen Künstlerin gibt es online unter www.verarivera.com
  • Auch über ihre Facebook-Seite gibt es Infos. „Übrigens habe ich mir für dieses Jahr zum Ziel gesetzt, 500 ,Gefällt Mir‘ zu erreichen auf meiner Facebook-Seite. Seit März 2017 sind es heute 399 Likes. Mal schauen, ob es dieses Jahr klappt“, so Rivera. www.facebook.com/verariveramusic/

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Georg Wehr ist gelernter Pianist

Singkreis Kirchhellen hat neuen Leiter

Kirchhellen Georg Wehr ist der Name des neuen Chorleiters vom Singkreis Kirchhellen. Seit September leitet er den Chor und begleitet die Sängerinnen und Sänger am Klavier. Wer er ist und wo er herkommt, lesen Sie bei uns.mehr...

Läuferinnen aus Leidenschaft

Zwei Kirchhellenerinnen bei Marathon in New York

Kirchhellen Das Mekka für Läufer: So wird der Marathon in New York oft genannt. Zwei Frauen aus Kirchhellen waren dieses Jahr dabei. Britta Winkelhorst (54) und Kerstin Cyrus-Yeginer (49) haben uns von ihren Erlebnissen erzähltmehr...

Kirchhellen „Zum Zauber der Weihnacht“: So heißt das Open-Air-Konzert des Rotary Clubs auf dem Hof Schmücker in Kirchhellen. Seit zehn Jahren gibt es das. Dieses Jahr auch – allerdings gibt es ein paar Änderungen.mehr...