Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Nach Automatensprengung

Sparda-Bank überarbeitet Sicherheitskonzept

HALTERN Nach der Sprengung eines Geldautomaten in der Halterner Filiale, verschärft die Sparda-Bank ihre Sicherheitsmaßnahmen. Foyers, in denen Frontladerautomaten stehen, die häufig gesprengt werden, bleiben ab sofort nachts geschlossen.

Sparda-Bank überarbeitet Sicherheitskonzept

Die Sparda-Bank öffnet am Montag wieder provisorisch.

Klaus Dewies hat keine Lust mehr. Nur ein Jahr, nachdem ein Brand einen hohen Schaden an seinem denkmalgeschützten Gebäude an der Merschstraße angerichtet hat, muss er nun wieder renovieren. Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag in diesem Haus einen Geldautomaten der Filiale der Sparda-Bank gesprengt. Die Bank bezifferte den Sachschaden mit einem hohen fünfstelligen Betrag.

Auch in der Hirsch-Apotheke von Klaus Dewies im selben Gebäude wurde Schaden angerichtet. Ruß und Rauch haben schwarze Spuren an der Eingangstür und einen Brandgeruch hinterlassen. Das Löschwasser der Feuerwehr ist in den Arzneikeller geflossen. "Das kann ich jetzt alles wegschmeißen. Mit dem Wasser kommen ja auch der Ruß und der Dreck. Ich kann also nicht mehr garantieren, dass die Medikamente chemisch rein sind", sagt Dewies. In seinem Büro liegen viele Geschenke - von mitfühlenden Menschen, die die Geschichte des Hauses kennen. Darüber freut er sich, seine Laune heben können sie jedoch nicht.

Provisorische Öffnung ab Montag

Die Filiale der Sparda-Bank wird am Montag provisorisch wieder geöffnet. Der Zugang wird nur über den Hintereingang möglich sein, Geldautomaten wird es voraussichtlich noch nicht geben. "Die Bargeldversorgung ist aber gesichert", sagt Pressesprecherin Ute Cewe auf Anfrage. Es werde einen Schalter und einen Automaten für Kontoauszüge geben.

Die Sparda-Bank Münster zieht aus dem Vorfall in Haltern jetzt Konsequenzen. In allen Filialen, in denen sogenannte Frontlader-Automaten stehen, soll das Foyer ab sofort von 20 bis 8 Uhr geschlossen bleiben. Diese Automaten seien besonders anfällig für Sprengungen, sagt Cewe. "Das Sicherheitsrisiko ist momentan einfach zu groß", begründet sie die Entscheidung. Ob das Foyer der Filiale in Haltern auch nachts geschlossen bleiben wird, könne sie nicht sagen, da noch nicht feststehe, welche Automaten künftig in Haltern aufgestellt werden.

Weitere verschärfte Sicherheitsmaßnahmen

Es seien außerdem noch weitere Verschärfungen der Sicherheitsmaßnahmen geplant. "Wir haben ein ganzes Bündel an Maßnahmen beschlossen", sagt Cewe. Wie die aussehen, will sie nicht sagen, damit mögliche Täter diese Informationen nicht bekommen.

Fast 40 Taten in NRWDie Tat in Haltern ist Teil einer Serie von Geldautomaten-Sprengungen in Nordrhein-Westfalen. Die Zahl der Taten steuert in diesem Jahr in NRW auf 40 zu. Das ist immerhin rund ein Drittel weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Die Aufklärungsquote liegt bei etwa 50 Prozent.

Gebäude in der Fußgängerzone

Sparda-Geldautomat in Halterner City gesprengt

HALTERN Unbekannte haben in der Nacht einen Geldautomaten in der Halterner Fußgängerzone gesprengt. Anwohner hörten mitten in der Nacht einen lauten Knall und alarmierten die Polizei. Aber auch die Feuerwehr musste mit mehreren Löschzügen ausrücken. Ein Video zeigt Löschversuche durch Zeugen.mehr...

Wer steckt hinter der Serie der Automaten-Sprengungen? In NRW ist bekannt, dass Intensivtäter aus den Niederlanden einreisen. Nachts Geldautomaten zu sprengen erscheint ihnen offenbar weniger riskant, als ein "normaler" Banküberfall, der schnell aus dem Ruder laufen kann. Von den Tätern, die in Haltern zugeschlagen haben, fehlt laut Polizei noch jede Spur.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...