Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Versuchter Einbruch

Polizeieinsatz in der Blumenstraße

Haltern Auf frischer Tat ertappt und doch cool geblieben: Zwei mutmaßliche Einbrecher wurden während eines Einbruchs vom Hausbesitzer entdeckt, konnten ihm aber dennoch entwischen. Die Polizei sucht jetzt die raffinierten Täter.

Polizeieinsatz in der Blumenstraße

Zwei Männer versuchten am Donnerstag gegen 16.45 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Blumenstraße einzubrechen. Während der eine Täter „Schmiere“ stand, „arbeitete“ der andere an der Terrassentür. Die Täter gelangten aber nicht ins Haus. Denn der Besitzer tauchte plötzlich auf. Das teilte die Polizei in einem Bericht am Freitag mit. Als der Hausbesitzer zu seinem Wohnort zurückkehrte, bemerkte er zwei Fahrräder in der Garagenzufahrt und traf den Mann an, der wohl „Schmiere“ stand. Der zweite Täter gesellte sich hinzu. Beide unterhielten sich kurz mit dem Eigentümer und fuhren dann mit den Rädern weg. Einer der Männer ist 40 Jahre alt, 1.75 Meter groß, stabil. Der zweite Täter ist 35 Jahre alt, 1.75 Meter groß und schlank. Hinweise an zuständigen Kriminalkommissariate unter Tel. (0800) 2361 111.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

17. Bürgerpreis Ehrenamt

Drei glückliche Preisträgerinnen

Haltern . Zum 17. Mal zeichnete die Stadt ehrenamtlich aktive Halterner aus. Bürgermeister Bodo Klimpel überreichte den Preis an drei Frauen, die um ihr Wirken nie ein Aufsehen machen: Petra Badur, Gerhild Krüger und Ellengart Grossekemper. „Es ist die erste Auszeichnung meines Lebens“, freute sich „Mama Ellen“, dabei hat sie schon so viel geleistet.mehr...

HALTERN Haltern bliebe Haltern, aber in Lavesum könnte künftig vielleicht auch der plattdeutsche Name Luosem, in Lippramsdorf Ranstrop und in Holtwick Holwk auf den Ortschildern stehen. Der NRW-Landtag beschäftigt sich am Mittwoch mit dem Thema.mehr...

HALTERN Der Lippepegel steigt nach den anhaltenden Regenfällen weiter: Er wird am Samstag die Fünf-Meter-Marke erreichen. Auch im Stadtgebiet sind erste Auswirkungen des Dauerregens sichtbar. Die Stadt sperrte einen Weg im Galenpark. Am 9. Dezember lag der Lippepegel noch bei 2,50 Meter. Innerhalb weniger Tage hat er sich verdoppelt.mehr...