Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

In Damm

Reihe "Litera-Turm - Geschichten aus der Heimat" startet

SCHERMBECK Was in Frankfurt schon seit sechs Jahren glänzend läuft, soll nun auch am Niederrhein Wirklichkeit werden. Das RWE Deutschland startet die Reihe "Litera-Turm - Geschichten aus der Heimat". Es ist zugleich die Auftaktveranstaltung für die RWE-Kampagne "Turmträume - Heimat neu entdecken".

Reihe "Litera-Turm - Geschichten aus der Heimat" startet

Der Turmvereinsvorsitzende Ernst-Hermann Göbel und RWE-Mitarbeiter Jonsas Knoop konnten für die Premiere der Reihe »Literaturm« die beiden Krimiautoren Thomas Hesse und Renate Wirth (v.l.) gewinnen.

Die Premiere findet am 7. November im Schermbecker Ortsteil Damm statt. Dort hat der am 2. April 2009 gegründete Turmverein am 19. November 2009 das ehemalige Trafohaus vom RWE erworben und seither zum „kleinsten Strommuseum der Welt“ ausgebaut. Der Kontakt zwischen Turmverein und RWE wurde nach der Übergabe des Turmes noch verstärkt. Jonas Knoop, Mitarbeiter der externen Kommunikation beim RWE, konnte den Turmverein für die Mitwirkung bei der RWE-Reihe gewinnen.

Strommuseum

Die Veranstaltung am 7. November beginnt um 18.30 Uhr am Dammer Strommuseum (Zum Elsenberg nahe dem Jugendheim). Dort werden der Turmverein und das RWE berichten, wie am Elsenberg das Strommuseum entstanden ist. Zudem wird die Schermbecker A-cappella-Gruppe „Five in Harmony“ dort bereits einige Lieder im Rahmen eines kleinen Sektempfangs singen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich vom Turmvereinsvorsitzenden Ernst-Hermann Göbel die Museumsexponate zeigen und erklären zu lassen.

Eulenblues

Zu Fuß oder per Fahrzeugtransfer machen sich anschließend die Teilnehmer auf den Weg zum Saal des Dammer „Landhotel Wortelkamp“, wo um 20 Uhr der zweite Teil der Veranstaltung beginnt. Der Weseler Germanist, Kommunikationswissenschaftler und Journalist Thomas Hesse (Jg. 1953) und die Xantener Heilpädagogin und Gestaltungsberaterin Renate Wirth (Jg. 1957) werden aus ihrem Niederrhein-Krimi „Eulenblues“ vorlesen, der im Kölner Emons-Verlag erschienen ist und bei Wortelkamp zum Preis von 10,90 Euro erworben werden kann.

Ausgewählte Textstellen

Im Landhaus Wortelkamp werden die beiden Autoren eine halbe Stunde lang ausgewählte Textstellen aus dem neuen Krimi „Eulenblues“ vorlesen. Der Krimi hat, wie alle bisherigen Krimis des Autoren-Duos, starken Niederrheinbezug, diesmal sogar Schermbeck-Bezug, denn die Knochenreste einer Leiche wurden am Voshövel gefunden. Der Eintritt kostet zehn Euro und beinhaltet einen Imbiss und Getränke bei Wortelkamp. Für jede verkaufte Karte spendet das RWE noch einmal zehn Euro, die der Turmverein ebenso wie das Eintrittsgeld erhält. Der Turmverein spendet das Geld an Jugendliche im Dammer Umfeld.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schermbeck Gegen die geplante Trassenführung der Erdgasleitung Zeelink II hat der Planungsausschuss gestimmt. Nur Jürgen Trick (Grüne) enthielt sich.mehr...

Schermbeck „Nach Auffassung der Verwaltung gefährdet der beabsichtigte Trassenverlauf die Schutzgüter Mensch, Boden und Wasser.“ Zu diesem Schluss kommt Fachbereichsleiter Gerd Abelt bei der Erdgasfernleitung „Zeelink II“.mehr...