Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Erzieher vor Gericht

Missbrauch in Wohngruppe?

Dorsten/Essen Ein inzwischen entlassener Erzieher einer Dorstener Jugendhilfe-Einrichtung steht seit Donnerstag in Essen vor Gericht. Es geht um sexuelle Übergriffe auf einen Jugendlichen. Er schweigt.

Missbrauch in Wohngruppe?

Am Landgericht hat der Prozess gegen einen inzwischen entlassenen Erzieher begonnen: (Foto: dpa) Foto: Foto: Maja Hitij / dpa

Der 40-jährige Angeklagte war Leiter einer fünfköpfigen Wohngruppe in Dorsten. Einer der Bewohner war ein anfangs 16-jähriger Jugendlicher, der damals unter Betreuung stand. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte genau diesen Jugendlichen sexuell missbraucht hat.

Sexuelle Grabschereien

Laut Anklage überredete er den Jungen, mindestens fünfmal zu ihm ins Bett zu kommen. Anfangs hat es sich angeblich um sexuelle Grabschereien gehandelt, später um schwersten Missbrauch. Einer der Übergriffe soll auch in einem Pfadpfinderlager in Telgte passiert sein. Als die Vorwürfe bekannt geworden waren, war dem Angeklagten gekündigt worden. Er soll sich bereits seit über einem Jahr nicht mehr in der Einrichtung befinden.

Der Angeklagte selbst wollte sich zum Prozessauftakt nicht zu den Vorwürfen äußern. Die Vernehmung des heute 21-jährigen Zeugen fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stadt möchte neue Regelung testen

Freie Fahrt für Radler in der Fußgängerzone

Dorsten Wer tagsüber mit dem Fahrrad durch die Fußgängerzone fährt, riskiert derzeit ein Bußgeld in Höhe von mindestens 15 Euro. Damit könnte bald Schluss sein. mehr...

Einbruch in Fahrradgeschäft

Polizei nimmt zwei junge Dorstener fest

Feldmark Erfolg für die Polizei: Nach einem Einbruch Dienstagnacht (12.12.) in ein Fahrradgeschäft auf der Barbarastraße konnten die Beamten zwei Tatverdächtige festnehmen.mehr...

Gebäudekomplex mit Fördermitteln aufgepeppt

Fassade wird zum Hingucker

Dorsten Der Zahn der Zeit hatte kräftig am Gebäudekomplex an der Ursulastraße/Ecke Nonnenstiege genagt. Doch jetzt erstrahlt die Immobilie äußerlich in neuem Glanz – und wertet das städtebauliche Bild deutlich auf.mehr...