Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Nachfeier

Kilianer feierten Abschluss der Schützensaison

Schermbeck Den Abschluss der diesjährigen Schützensaison veranstaltete die Kiliangilde Schermbeck am Samstagabend (26.10.) im Festzelt auf dem Rathaus-Parkplatz.

Wie immer waren die Kilianer in den ersten Stunden ziemlich unter sich. Das hat auch Vorteile. In geselliger Runde konnten Erinnerungen ausgetauscht werden.

Pünktlich erschien auch eine Abordnung der Schwesterngilde aus Altschermbeck. Vize-Präsident Stefan Fasselt und ein Teil des Offizierskorps beleiteten ihr Königspaar Steffen Krausa und Nina Prochnow in den Kilianer-Staat am Mühlenteich.

Nach 22 Uhr fand die offizielle Begrüßung der Gäste durch den Kilian-Präsidenten Günther Beck statt. Der "Mooving Star" untermalte den Ehrentanz der Majestäten, wobei der Schermbecker König Marc Grothoff anstelle der im Urlaub befindlichen Königin Barbara Stender die Präsidenten-Gattin Gaby Beck aufs Tanzparkett führte.König schwärmt von Regentschaft  

König Marc Grothoff schwärmte vom bisherigen Verlauf seiner Regentschaft: "Es war eine äußerst interessante Zeit." Die meisten Schützen hätten es als sehr positiv aufgefasst, dass er als Festwirt das Schützenbrauchtum der Kiliangilde nun einmal von der anderen Seite kennen gelernt habe.

"Jetzt bin ich einer von ihnen. Das ist ein ganz neues Gefühl", umschrieb Marc Grothoff den größten Zugewinn durch seine Regentschaft. Ehefrau Dagmar ergänzte: "Wir sind der Einbürgerung ein Stück näher."

Den musikalischen Auftakt gestaltete die Band "Empire", die schon ein paarmal im Schermbecker Festzelt gastierte. So sehr sich das Quintett auch bemühte, tanzen wollte keiner so recht. So blieb die große Tanzfläche bis auf den Moment des Ehrentanzes der Majestäten weitgehend leer.Party-Musik vom Feinsten  

Das änderte sich erst, als kurz vor Mitternacht auch jene Gruppen junger Leute das Zelt betraten, die bis dahin in der Umgebung des Zeltes "vorgeglüht" hatten.

Markus Becker lockte ins Zelt. Für die erstmalige Verpflichtung des 42-jährigen Schlagersängers hatte die Gilde tief in die Tasche gegriffen. Im Gegenzug gab`s Party-Musik vom Feinsten, wie sie Markus Becker seinen Fans gewöhnlich in der "MegArena" an der Playa de Palma, am Goldstrand in Bulgarien, im "Frankfurter Stall" oder bei den "Canstatter Wasen" präsentiert.

Lieder wie "Das rote Pferd" als Sommerhit 2007, die im Jahre 2008 gestellte Frage "Hörst du die Regenwürmer husten?" und die musikalische Beschreibung der "bunten Kuh" aus dem Jahre 2008 waren ebenso nach dem Geschmack der immer lockerer werdenden Schermbecker wie der "Helikopter", die Aufforderungen "Wir wollen feiern!" und "Kommt aus euren Häusern raus"

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schermbeck „Nach Auffassung der Verwaltung gefährdet der beabsichtigte Trassenverlauf die Schutzgüter Mensch, Boden und Wasser.“ Zu diesem Schluss kommt Fachbereichsleiter Gerd Abelt bei der Erdgasfernleitung „Zeelink II“.mehr...

„Neue Wildnis Dämmerwald“

Spatenstich für neuen Urwald

Schermbeck Was passiert, wenn man Wald sich selbst überlässt, werde man „in einigen Jahren, Jahrzehnten, vielleicht Jahrhunderten“ an dieser Stelle im Dämmerwald sehen können, sagte Otto Pöll, Leiter des Regionalforstamts Niederrhein, am Montagnachmittag beim Spatenstich zur „Neuen Wildnis Dämmerwald“.mehr...

Büchereien zusammenlegen

Lösung für Leseratten in Sicht

Schermbeck Der Zeitpunkt der Schließung der kommunalen Bücherei gegenüber dem Rathaus rückt näher. Das bedeutet aber nicht das Ende für ein Bücherei-Angebot in Schermbeck, denn es bahnt sich eine Lösung an.mehr...