Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Nach Insektizid-Sprühattacke

Albert-Schweitzer-Schüler auf dem Wege der Besserung

DORSTEN Den Albert-Schweitzer-Schülern, die am Freitag nach einem Zwischenfall bei der Insektizid-Sprühattake eines Hubschraubers ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten, geht es wieder besser. Derweil verdichten sich die Hinweise auf die Ursache für die allergischen Reaktionen der Kinder.

Albert-Schweitzer-Schüler auf dem Wege der Besserung

Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.

Albert-Schweitzer-Schüler mit Insektizid besprüht

Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Mehrere Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten im Mai nach einem Insektengift-Einsatz an der Albert-Schweitzer-Schule im Krankenhaus behandelt werden.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.
Rund zehn Kinder der Albert-Schweitzer-Schule mussten am Freitag ins Krankenhaus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kreisverkehre regeln Verkehrsfluss

Hervest ist das Drehkreuz für alle Dorstener

Hervest Besser kreisen als an roten Ampeln die kostbare Zeit totschlagen: In Hervest, um Hervest und um Hervest herum gibt es aktuell acht Kreisverkehre, der neunte ist Planung, ein zehnter im Gespräch. Das freut die Verkehrsteilnehmer, weil der Verkehr fließt. Doch Kreisverkehre sind eine kostspielige Angelegenheit.mehr...

Dorsten Adventskränze gehören in die Weihnachtszeit. Warum eigentlich? Aus Tradition –das ist die einfache Antwort. In unserer DIY-Serie zeigt Volontärin Marie Rademacher drei Ideen, wie Sie Kränze als Weihnachtsschmuck selbst basteln können. mehr...

Hervest Gibt es noch Hoffnung für das Freibadgelände an der Bismarckstraße? Wenn es nach den Hervestern ginge, auf jeden Fall. Sie spielen mit vielen interessanten Gedanken. mehr...