Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Hauptversammlung

Watzke: "2017 war das anspruchsvollste BVB-Jahr"

DORTMUND 24 Stunden nach der Mitglieder- stand am Montag bei Borussia Dortmund die Hauptversammlung auf dem Programm. Vereinsboss Watzke sprach über sein "anspruchsvollstes Jahr" beim BVB. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.

Watzke: "2017 war das anspruchsvollste BVB-Jahr"

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärte: "Dieser Klub ruht in sich, ist souverän, strahlt Bodenständigkeit und Tradition aus." Foto: dpa

Die Rede von Hans-Joachim Watzke im Video:


Die Rede von Thomas Treß im Video:

Die Bilder der Hauptversammlung:

BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b

Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.
Bilder der BVB-Hauptversammlung in der Westfalenhalle 3b.

Ticker der Hauptversammlung:

15.31 Uhr:
Die Hauptversammlung ist geschlossen.

15.27 Uhr:
Die Ergebnisse der Abstimmungen:

1.) Zustimmung zum Jahresabschluss:
99,9 Prozent
2.) Dividende und Gewinnrücklagen:
99,96 Prozent
3.) Entlastung der Geschäftsführungs-­GmbH:
99,89 Prozent
4.) Entlastung der Mitgliedern des Aufsichtsrates:
99,86 Prozent
5.) KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaftals Konzernabschlussprüfer:
99,94 Prozent

14.59 Uhr:
Es folgen die Abstimmungen laut Tagesordnung.


14.35 Uhr:
Uns erreicht soeben folgende Neuigkeit: Mario Götze hat sich im Derby zwei Bänderteilrisse im rechten Sprunggelenk zugezogen und wird rund sechs Wochen ausfallen.

14.33 Uhr:
Watzke: "Es kotzt mich an, dass sich die Beklopptesten in den sozialen Netzwerken austoben, als wären sie die Größten. Da muss man sich gegen wehren, dass diese Leute dort ihren sozialen Müll abladen. Wir werden daraus in Kürze die ein oder andere Ableitung treffen."

14.04 Uhr:
Watzke: "Man kann nur durch Nachhaltigkeit wachsen. Werden im kommenden Jahr die komplette Sportverwaltung nach Brackel umsiedeln."

14.04 Uhr:
Watzke: "Unsere Strategie kann ja nur sein, dass wir Spieler wie Dembele und Pulisic ausbilden. Wir müssen uns die Stars machen."

14.04 Uhr:
Watzke: "Spüren die Erfolge der vergangenen Jahre bei der internationalen Vermarktung. Da wird es 10, 20 Millionen Euro an Zuwachs geben."

14.00 Uhr:
Watzke: "Wollen jedes Jahr Dividende zahlen, aber auch wettbewerbsfähig bleiben. Wenn wir uns nicht für die Champions League qualifizieren, können wir unser Budget anpassen - werden aber immer noch eine gute Rolle spielen."

13.59 Uhr:
Hans-Joachim Watzke beantwortet jetzt die Fragen der Aktionäre.

12.45 Uhr:
Es folgt jetzt die Aussprache. Die Wort-Beiträge werden im Anschluss im Block von Hans-Joachim Watzke und Co. beantwortet. Bis dahin unterbrechen wir den Ticker. Bis gleich!

12.40 Uhr:
Treß: "Sechs Cent ist in diesem Jahr die maximale Ausschüttung pro Aktie."

12.19 Uhr:
Jetzt spricht Thomas Treß im Detail über die Geschäftszahlen. Hier geht es zum Geschäftsbericht 2016/17.

12.10 Uhr:
Watzke: "Ich hatte im Sommer eine Phase, in der mich das alles sehr mitgenommen hat. Derzeit bin ich wieder im Kampfmodus, da werden sich einige noch wundern."

12.10 Uhr:
Watzke: "Werden 2018 die Kosten überprüfen. Müssen uns auf diesem Niveau selbstkritisch überprüfen. Wir sind noch lange nicht am Ende unseres Weges."

12.10 Uhr:
Watzke: "Haben in der vergangenen Woche ein neues Scouting-Konzept verabschiedet. Eine Abteilung im Scoutingbereich werden wir personell massiv aufstocken. Wir sind die zweite Kraft in Deutschland. In Europa ist es deutlich schwieriger. Aber auch da werden wir versuchen, unseren Platz in den Top Ten zu behalten."

12.05 Uhr:
Watzke: "Der BVB hat einen großen Einfluss auf die Gesellschaft. Im Kampf gegen Extremismus werden wir nicht nachlassen. Werden bei diesem Thema unsere Power einsetzen."

12.05 Uhr:
Watzke: "Werden im Sommer 2018 in die USA gehen, 2019 wieder nach Asien."

12.00 Uhr: Watzke: "Dieser Klub ruht in sich, ist souverän, strahlt Bodenständigkeit und Tradition aus. Wir werden in diesem Jahr beim Sponsoring an den 100 Millionen Euro kratzen. Wir stehten kurz vor einer Vertragsverlängerung mit Lagardère."

11.52 Uhr: Watzke zum Aktienkurs: "Liegen aktuell knapp über 6 Euro. Sobald es sprtlich wieder besser läuft, wird es wieder in die andere Richtung gehen. Dieser Klub ist Minimum eine Milliarde wert."


11.52 Uhr:
Watzke: "Die Daten deuten nicht darauf hin, dass die Mannschaft läuferisch zu wenig gemacht hätte. Das ist ein subjektives Empfinden. Die Zahlen geben das nicht her. Sicherlich sind Fehler gemacht worden. Aber: Wir werden diese Stuation auch wieder drehen."

11.49 Uhr:
Watzke: "Das Derby war die perfekte Spiegelung der bisherigen Saison. Das gibt natürlich ein gemischtes Bild. Wenn wir Bundesliga und DFB-Pokal betrachten - dann ist die Situation ernst. Ziel ist direkte Qualifikation für die Champions League. Ohne Wenn und Aber. In der Champions League müssen wir uns deutlich verbessern."

11.56 Uhr:
Watzke: "Ich habe immer das Interesse von Borussia Dortmund vor Augen. Ich wünsche Thomas Tuchel für seine persönliche Zukunft alles Gute. Wollten mit dem Verhalten in den vergangenen Monaten einen dicken Strich unter das Thema ziehen."

11.45 Uhr:
Watzke zur Tuchel-Entlassung: "Es war eine schwierige Entscheidung. Ich konnte die Konsequenzen dieser Entscheidung voraussehen. Ich habe diese Entscheidung zu verantworten - natürlich trifft man so eine Entscheidung nicht ohne die Gremien. Wir haben uns intern versprochen, dass wir daraus keine öffentliche Schlammschlacht machen. Da sollte man uns vertrauen."

11.37 Uhr:
Watzke: "2017 war in jeder Form das anspruchsvollste Jahr, das ich bei Borussia Dortmund erlebt habe. Leipzig - was im Nachhinein sehr unschöne Bilder waren. Dann das Bombenattentat auf unsere Mannschaft. Das darf man nicht unterschätzen. Wir haben professionelle Hilfe an unserer Seite. Wir wollen das nicht als Alibi nutzen. Aber wir reden von jungen Menschen, die eine Grenzbelastung überstanden haben."

11.34 Uhr:
Watzke: "Mitgliederversammlung war sehr ehrlich und kritisch."

11.33 Uhr:
Watzke: "Wollen auch in dieser Situation Flagge zeigen. Ich heiße den Trainer, den Sportdirektor und Mannschaftsrat herzlich willkommen."

11.31 Uhr:
Hans-Joachim Watzke beginnt mit seinen Auführungen über das abgelaufene Geschäftsjahr.


11.27 Uhr:
Pieper: "Der Umsatz wurde im abgelaufenen Gesdchäftsjahr auf 406 Millionen Euro gesteigert. Wir schlagen vor, sechs Cent Dividende pro Aktie zu zahlen."

11.24 Uhr:
Trainer Peter und der Mannschaftsrat - bestehend aus Marcel Schmelzer, Marco Reus, Nuri Sahin und Julian Weigl - sind soeben in der Westfalenhalle 3b eingetroffen.

11.21 Uhr:
Los geht es mit Tagesordnungspunkt 1:

Vorlage des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses zum 30. Juni 2017, des Lageberichts für die Gesellschaft und des Konzernlageberichts für das Geschäftsjahr 2016/2017 jeweils mit dem erläuternden Bericht zu den Angaben nach § 289 Abs. 4 bzw. § 315 Abs. 4 HGB in Verbindung mit Art. 80 EGHGB sowie Vorlage des Berichts des Auf- sichtsrates für das Geschäftsjahr 2016/2017; Feststellung des Jahresabschlusses zum 30. Juni 2017. 


Die persönlich haftende Gesellschafterin und der Aufsichtsrat schlagen vor, mit Zustimmung der persönlich haftenden Gesellschafterin 
den Jahresabschluss der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA zum 30. Juni 2017 festzustellen. 


11.10 Uhr:
Zunächst geht es um die Formalien der Veranstaltung.

11.02 Uhr:
Gerd Pieper, Vorsitzender des Aufsichtsrats, eröffnet die Hauptversammlung.

---------------------------------------

TAGESORDNUNG:

1.) Vorlage des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses zum 30. Juni 2017, des Lageberichts für die Gesellschaft und des Konzernlageberichts für das Geschäftsjahr 2016/2017 jeweils mit dem erläuternden Bericht zu den Angaben nach § 289 Abs. 4 bzw. § 315 Abs. 4 HGB in Verbindung mit Art. 80 EGHGB sowie Vorlage des Berichts des Auf- sichtsrates für das Geschäftsjahr 2016/2017; Feststellung des Jahresabschlusses zum 30. Juni 2017.

Die persönlich haftende Gesellschafterin und der Aufsichtsrat schlagen vor, mit Zustimmung der persönlich haftenden Gesellschafterin 
den Jahresabschluss der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA zum 30. Juni 2017 festzustellen. 



2.) Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns.

Die persönlich haftende Gesellschafterin und der Aufsichtsrat schlagen vor, zu beschließen: 
Der im Jahresabschluss der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2016/2017 ausgewiesene Bilanz­ gewinn in Höhe von EUR 6.338.926,62 wird wie folgt verwendet:

- Ein Teilbetrag in Höhe von EUR 5.518.866,00 wird zur Ausschüttung einer Dividende von EUR 0,06 je dividendenberechtigte Stückaktie an die Kommanditaktionäre verwendet. 


- Der verbleibende Teilbetrag in Höhe von EUR 820.060,62 wird in die anderen Gewinnrück­ lagen eingestellt. 


Dieser Gewinnverwendungsvorschlag berücksichtigt die von der Gesellschaft derzeit gehaltenen 18.900 Stück eigenen Aktien, die gemäß § 71b AktG nicht dividendenberechtigt sind. Sollte sich bis zum Tag der Hauptversammlung der Bestand an eigenen Aktien der Gesellschaft verändern, so wird der auf die Änderung entfallende Verwendungsbetrag mit dem in die anderen Gewinnrück­ lagen einzustellenden Betrag verrechnet; der Hauptversammlung wird dann ein angepasster Gewinnverwendungsvorschlag vorgelegt. Außerdem wird zu diesem Vorschlag darauf hingewiesen, dass seit dem 1. Januar 2017 der Anspruch der Kommanditaktionäre auf ihre Dividende am dritten auf den Hauptversammlungsbeschluss folgenden Geschäftstag fällig wird und dass eine frühere Fälligkeit nicht festgelegt werden kann (§ 278 Abs. 3 i.V.m. § 58 Abs. 4 Sätze 2 und 3 AktG); dem­ entsprechend soll die Dividende am 30. November 2017 ausgezahlt werden. 



3.) Beschlussfassung über die Entlastung der persönlich haftenden Gesellschafterin für das Geschäftsjahr 2016/2017.

Die persönlich haftende Gesellschafterin und der Aufsichtsrat schlagen vor, 
der persönlich haftenden Gesellschafterin, der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-­GmbH, für das Geschäftsjahr 2016/2017 Entlastung zu erteilen. 




4.) Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2016/2017.

Die persönlich haftende Gesellschafterin und der Aufsichtsrat schlagen vor, 
den Mitgliedern des Aufsichtsrates, die im Geschäftsjahr 2016/2017 amtiert haben, für dieses Geschäftsjahr Entlastung zu erteilen. 




5.) Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2017/2018.

Der Aufsichtsrat schlägt vor,

a) die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Dortmund, zum Abschlussprüfer und zum Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2017/2018 zu wählen, 
b) die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Dortmund, zudem zum Abschlussprüfer für den verkürzten Abschluss und den Zwischenlagebericht im Geschäftsjahr 2017/2018 zu wählen, sofern dieser einer prüferischen Durchsicht gemäß §§ 37w Abs. 5, 37y Nr. 2 WpHG oder einer Prüfung entsprechend § 317 HGB unterzogen wird.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Der 2:0-Erfolg gegen Mainz 05 war der erste Bundesliga-Sieg für Borussia Dortmund seit dem 30. September. Und er bescherte nicht nur drei ganz wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Plätze, sondern förderte bei den Borussen auch eine Menge Selbstvertrauen wieder zu Tage. In der 73. Folge unseres BVB-Podcasts diskutieren wir die Premiere von Peter Stöger sowie die Rolle des neuen Trainers.mehr...

DORTMUND Der Signal Iduna Park wird am Sonntag zum größten Konzertsaal Deutschlands. Der BVB lädt zum Weihnachtssingen in sein Stadion ein - und über 25.000 Fans haben bereits Karten dafür gekauft. Und sie bekommen prominente Mitsänger: Die komplette Mannschaft von Borussia Dortmund wird dabei sein - und ein Popstar.mehr...