Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Das Morgen-Update

Weihnachtsmärkte öffnen, Rückruf für Chips, Zweifel an BVB-Trainer Bosz

NRW Ein 61-Jähriger will sich mit einer Rakete in die Luft schießen, um eine absurde Theorie zu beweisen, Alnatura ruft sechs Sorten Chips zurück, beim BVB wachsen die Zweifel an Trainer Bosz, die ersten Weihnachtsmärkte öffnen. Entwarnung nach einem Amok-Alarm in Duisburg, Martin Schulz beim Bundespräsidenten und der Prozess um eine gigantische Massenschlägerei: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.

Das Wetter Der Tag beginnt schön, aber am Nachmittag nehmen die Wolken zu und es kann wieder regnen. Dazu wird es sehr windig, aber relativ warm: 15 bis 17 Grad sind möglich.

Der Verkehr

 

Das ist gestern Abend und in der Nacht passiert

  • Nach einem Amok-Alarm und Großeinsatz an einer Duisburger Schule hat die Polizei am Abend Entwarnung gegeben. "Schüler und Lehrer sind in Sicherheit", teilte sie über Twitter mit. Das Gebäude des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs sei komplett geräumt. Es gebe bislang keine Hinweise auf eine Gewalttat.Eine Schülerin hatte den Großeinsatz ausgelöst, weil sie einen Mann mit Pistolen auf dem Schulgelände gesehen haben wollte. Spezialkräfte der Polizei hatten darauf Schüler und Lehrer aus demGebäude gebracht und die Schule durchsucht. Es wurde kein Bewaffneter gefunden.
  • Der FDP-Vorsitzende Christian Lindnerschließt neue Verhandlungen über die Bildung einer Jamaika-Koalition auch nach einer möglichen Neuwahl des Bundestages aus. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Grünen auf Bundesebene sei zum gegenwärtigenZeitpunkt nicht möglich", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Das Thema der Duldung einer Minderheitsregierung stelle sich derzeit nicht. Er sei generell kein Freund von Minderheitsregierungen, sagte Lindner. Die FDP haben keinen Grund, Neuwahlen zu fürchten.
  • Der Bio-Lebensmittelhändler Alnatura hat sechs Sorten der Marke Trafo Kartoffelchips aus dem Handel zurückgerufen. Die Ware stamme vom niederländischen Hersteller FZ Organic Food B.V, teilte das Unternehmen mit. Möglicherweise könnten sich in einzelnen Packungen Holzsplitter befinden.Laut Alnatura geht es um Sorten mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 25.04.2018 bis 16.05.2018, und zwar: Trafo Kartoffelchips natural 125 Gramm, Trafo Kartoffelchips Paprika 125 Gramm, Trafo Kartoffelchips Essig & Salz 125 Gramm, Trafo Chips Salz Handcooked 125 Gramm, Trafo Chips Rosmarin Salz Handcooked 125 Gramm sowie Trafo Kartoffelchips leicht gesalzen gebacken in Kokosöl 100 Gramm. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Artikel des Herstellers seien nicht betroffen.
  • Die gesetzlichen Krankenkassen haben ihre Überschüsse nach einem Bericht weiter erhöht. Nachdem die 113 Kassen zur Jahresmitte knapp 1,5 Milliarden Euro mehr eingenommen als ausgegeben hätten, sei der Überschuss bis Ende September auf 2,5 MilliardenEuro gestiegen, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Die Rücklagen aller Krankenkassen seien auf den neuen Rekordwert von mehr als 18 Milliarden Euro gestiegen. Hinzu komme die Finanzreserve des Gesundheitsfonds, die zum Jahresende Fachleuten aus Kassen und Regierung zufolge 8,5 Milliarden Euro betragen solle.
  • Eine Quote für Elektroautos, streckenabhängige Maut und höhere Steuern auf Diesel: Ein Umwelt-Beratergremium der Bundesregierung hält ein Umdenken in der Verkehrspolitik für notwendig. In einem Sondergutachten empfiehlt der Sachverständigenrat für Umweltfragen, dass 2025 mindestens ein Viertel aller neuen Pkw und leichten Nutzfahrzeuge elektrisch fahren sollten. Außerdem schlagen die Experten vor, die Maut zu einem "streckenabhängigen und flächendeckenden Mautsystem" weiterzuentwickeln.
  • Bei Borussia Dortmund wachsen die Zweifel Trainer Peter Bosz, die Suche nach einem möglichen Nachfolger gestalten sich mitten in der Saison allerdings schwierig. Die Lage beim BVB beschreibt Sportredakteur Jürgen Koers hier:

    Dortmund Während die Zweifel an BVB-Trainer Peter Bosz zunehmen, gestaltet sich die Suche nach einem möglichen Nachfolger mitten in der Saison schwierig. Kandidaten gibt es eigentlich genug, doch aus unterschiedlichen Gründen gestaltet sich ein Engagement bei den Schwarzgelben als schwierig.mehr...

  • Mit 2:1 hat sich der FC Bayern München in der Champions League gegen den RSC Anderlecht durchgesetzt. Der Sieg in Belgien eröffnet auch das erhoffte Endspiel um den Gruppensieg. Am 5. Dezember müssen die Bayern gegen Paris St. Germain nun allerdings mit mindestens vier Toren Unterschied gewinnen, um als Sieger der Gruppe B ins Achtelfinale einzuziehen. Paris führt vor dem Gruppen-"Finale" mit 15 Punkten vor den Münchnern mit 12 Punkten.
  • Drei Jahre nach dem Einstieg von Tönnies in die Pharma-Branche zieht sich Deutschlands größter Fleischproduzent aus dem Bereich wieder zurück. Das Unternehmen hat sich Mitte November von seiner Heparin-Produktion am Standort in Rheda-Wiedenbrück getrennt und die Tochter Pharma Action an die spanische Saria-Gruppe verkauft. "Wir bleiben aber weiter Lieferant für das Werk", sagte Sprecher André Vielstädte. Tönnies, Jahresumsatz von über 6 Milliarden Euro und weltweit rund 12500 Mitarbeitern, hatte 2014 das Unternehmen zur Produktion des Blutgerinnungshemmers Heparin eröffnet. Gewonnen wird der Stoff aus der Darmschleimhaut von Schweinen, die beim Schlachten als Nebenprodukt anfallen.

Das wird heute spannend oder wichtig:

  • Wegweisendes Gespräch im Schloss Bellevue: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier empfängt heute den SPD-Vorsitzenden Martin Schulz, um Auswege aus der Regierungskrise zu erörtern. Nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen könnte Steinmeier die SPD auffordern, Gespräche mit der Union zu führen. Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehoferwill nach wochenlangen parteiinternen Machtkämpfen eute seine Zukunftspläne bekanntgeben. Für 12 Uhr ist in München eine Sitzung der Landtagsfraktion angesetzt, abends um 18 Uhr eine Sitzung des Parteivorstands.
  • Die Bauminister der Länder beraten über mögliche Konsequenzen in Deutschland nach dem Londoner Hochhausbrand mit mehr als 70 Toten. Auf ihrer Konferenz in Wittenberg wollen sie klären, ob die Vorgaben zum Brandschutz bei Hochhäusern hierzulande ausreichend sind. Die Bauminister der Länder beraten über mögliche Konsequenzen in Deutschland nach dem Londoner Hochhausbrand mit mehr als 70 Toten. Auf ihrer Konferenz in Wittenberg wollen sie klären, ob die Vorgaben zum Brandschutz bei Hochhäusern hierzulande ausreichend sind.
  • Heute öffnen die ersten großen Weihnachtsmärkte, unter anderem in Dortmund, Bochum und Essen. In Bochum gibt es neben dem fliegenden Weihnachtsmarkt nun auch noch eine weitere Attraktion: Den City-Skyliner. Von der gläsernen Aussichtskabine kann man 72 Meter hoch den Blick über die Ruhrgebietsstadt genießen - und sogar heiraten. Die Stadt Bochum hat dafür acht Termine zur Verfügung gestellt.

DORTMUND Am Donnerstag geht es los: Die Buden des Weihnachtsmarkts in der Innenstadt öffnen ihre Fenster. Alles, was es über den riesigen und stimmungsvollen Markt zu wissen gibt, haben wir in einer Übersicht zusammengestellt: Glühweinpreise, Neuerungen, Sicherheitskonzept und noch viel mehr.mehr...

  • Dass Lehrlinge vor allem den Laden fegen und Kaffee kochen müssen, ist ein gern bemühtes Klischee. Aber wie steht es wirklich um die Qualität der Lehre in NRW? Die DGB-Jugend will es ganz genau wissen.Heute präsentiert sie in Düsseldorf den aktuellen Ausbildungsreport. Dafür wurden diesmal rund 4200 Azubis über die Qualität ihrer Lehre befragt. Dabei geht es unter anderem darum, wie gut sie auf Prüfungen vorbereitet und wie sie im Betrieb behandelt werden. Der Ausbildungsreport 2016 hatte ergeben, dass sich etwa jeder zweite Auszubildende gestresst fühlt. Dabei gab es starke Unterschiede zwischen den Branchen.
  • Nach einer Massenschlägerei zwischen Angehörigen einer libanesischen Großfamilie und Anhängern der Rockergruppe Hells Angels im Sommer 2016 stehen mehrere mutmaßlich Beteiligte in Wuppertal vor Gericht. Die vier Männer sind wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte angeklagt. Im Sommer 2016 mussten mehr als hundert Polizisten eingesetzt werden, um die Ausschreitungen in Erkrath bei Düsseldorf in den Griff zu bekommen. Laut Anklage waren mehrere Beamte gezielt mit Fausthieben gegen den Kopf angegriffen worden. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat die Rockergruppe der Hells Angels in Erkrath im Sommer 2017 verboten. Dabei verwies er unter anderem auf die Massenschlägerei.
  • Im Münchner NSU-Prozess sollen heute die Plädoyers der Opferangehörigen und ihrer Anwälte fortgesetzt werden. Erwartet werden weitere Schlussvorträge, die sich auch kritisch mit den Ermittlungen der staatlichen Behörden auseinandersetzen.
  • Bei der Bilanzvorlage von Thyssenkrupp werden mit Spannung Aussagen von Konzernchef Heinrich Hiesinger zum Stand der Verhandlungen über eine Stahlfusion mit Tata erwartet. Betriebsräte und die Gewerkschaft IG Metall hatten gestern den Druck auf den Essener Industriekonzern erhöht und mangelnde Informationen beklagt.
  • Wie großzügig sind die Menschen in Deutschland? Erste Erkenntnisse über das Spendenverhalten in diesem Jahr will der Deutsche Spendenrat heute in Berlin vorlegen. Mit Blick auf die übliche Spenden-Hochphase am Jahresende soll es auch um Prognosen für 2017 insgesamt gehen.
  • Im Streit um einen Facebook-Eintrag von Schauspieler Til Schweiger wird das Landgericht Saarbrücken heute ein Urteil sprechen. Eine Saarländerin will durchsetzen, dass der 53-jährige Filmstar den Beitrag löscht: Er zeigt eine private Nachricht der 58-Jährigen an Schweiger, die er samt seiner Antwort mit komplettem Namen der Frau und ihrem Porträtfoto auf seiner Seite veröffentlicht hat. Die Klägerin sieht sich deswegen in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt.
  • Dem deutschen Fußball-Trio droht das kollektive Aus in der Europa League. Der 1. FC Köln, 1899 Hoffenheim und Hertha BSC müssen unbedingt punkten, um für die K.o.-Runde im Rennen zu bleiben. Köln misst sich abseits der brisanten Situation im Abstiegskampf der Bundesliga mit dem FC Arsenal. Hertha tritt bei Athletic Bilbao an, Hoffenheim reiste ohne Nationalstürmer Sandro Wagner zum Duell mit Sporting Braga.

Hier geht es zum täglichen Update von Borussia Dortmund und Schalke 04.
Heute vor...

...25 Jahren sind zwei Mädchen und eine Frau bei einem rechtsextremistischen Brandanschlag auf ein von Türken bewohntes Haus im schleswig-holsteinischen Mölln ums Leben gekommen. Die Stadt und die betroffenen Familien gedenken heute der Opfer mit einem Gottesdienst, Kranzniederlegungen und einer Gedenkveranstaltung am Abend.

Das ist in den sozialen Netzwerken los: Ein 61 Jahre alter Amerikaner will sich an diesem Samstag mit einer selbstgebauten Rakete in die Luft schießen. Ziel der Aktion sei der Nachweis, dass die Erde eine Scheibe sei, schreibt Mike Hughes auf seiner Facebook-Seite.Der Versuch soll über der Mojave-Wüste in Kalifornien vor sich gehen. Bei seinem letzten Experiment ähnlicher Art in Arizona erlitt Hughes derart schwere Verletzungen, dass er mehrere Wochen lang nur mit Gehhilfen unterwegs sein konnte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Los Angeles. dpa Los Angeles. Kalifornien kämpft weiter gegen die Flammen: Das sogenannte Thomas-Feuer im Bezirk Ventura County hat sich Medienberichten zufolge am Sonntag (Ortszeit) wieder ausgebreitet.mehr...

NRW Ein 15 Meter hoher Weihnachtsbaum ist in Eschweiler bei Aachen auf ein Kinderkarussell gestürzt, fünf Menschen wurden verletzt; ein Reisebus mit Senioren an Bord ist auf glatter Straße umgekippt. Die Premiere des neuen Star-Wars-Films, das Aus für die deutschen Hanball-Frauen bei der WM, die Zukunft der deutschen Siemens-Werke und mehr: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Köln/New York. Wie verändern Internet, Smartphone, Laptop und Computer das Aufwachsen von Jungen und Mädchen weltweit? Der Unicef-Jahresbericht 2017 befasst sich mit „Kindern in einer digitalen Welt“.mehr...