Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Vermögensverwalter Capital Group erhöht Lanxess-Beteiligung

Köln. Die einflussreiche Investmentgesellschaft Capital Group hat ihre Beteiligung am deutschen Spezialchemiekonzern Lanxess aufgestockt. Die Kalifornier halten nun gut 5 Prozent am Unternehmen, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung vom Montag hervorgeht. Bisher hatte die zu den weltgrößten Vermögensverwaltern zählende Gesellschaft rund 3 Prozent besessen.

Vermögensverwalter Capital Group erhöht Lanxess-Beteiligung

Warren Buffett in Texas, USA. Foto: EPA/LARRY W. SMITH/Archiv

Die Aktien des im Index der mittelgroßen Unternehmen MDax notierten Konzerns dämmten ihre Verluste nach der Mitteilung etwas ein. Sie fielen am frühen Nachmittag noch um 1,08 Prozent auf 62,47 Euro.

Im Mai hatte der Einstieg des US-Investors Warren Buffett bei Lanxess für Aufsehen gesorgt. Eine Beteiligung von Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway wird an den Finanzmärkten als Adelsschlag gesehen. Buffett investiert seit Jahrzehnten erfolgreich in Unternehmen, denen er langfristig gute Chancen einräumt und die er für attraktiv bewertet hält.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Der abgeschlagene Tabellenletzte 1. FC Köln muss auch im letzten Hinrundenspiel der Fußball-Bundesliga auf Angreifer Sehrou Guirassy verzichten. Der 21 Jahre alte Franzose, mit vier Treffern erfolgreichster Kölner Liga-Torschütze, steht am Samstag (15.30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg wegen seiner Verletzung am Zeh nicht zur Verfügung. Dagegen kann Interimscoach Stefan Ruthenbeck wieder auf Marco Höger zurückgreifen. Der defensive Mittelfeldmann hat seine langwierigen Oberschenkelprobleme auskuriert.mehr...

Frankfurt/Main. Olympiasieger Deutschland beendet das Fußballjahr 2017 auf Platz zwei der Frauen-Weltrangliste. Das teilte der DFB am Freitag mit. Bei 2052 Punkten wird die Mannschaft von Bundestrainerin Steffi Jones nur von Weltmeister USA mit 2114 Zählern übertroffen. Der WM-Dritte England nimmt mit 2033 Punkten den dritten Rang ein. Dem Jones-Team war am 24. November im letzten Länderspiel 2017 ein 4:0 in Bielefeld gegen den aktuellen Weltranglistensechsten Frankreich gelungen.mehr...

Mönchengladbach. Nationalspieler Lars Stindl sorgt sich um die Zukunft des Fußballs. „Der Fußball als solcher ist so etwas Tolles, dass wir in dieser schnelllebigen Zeit so viel wie möglich davon bewahren sollten“, sagte der Kapitän des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach dem Nachrichtenmagazin „Focus“.mehr...