Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Verletzter HSV-Stürmer Müller hofft auf starkes Comeback

Hamburg. Mittelfeldspieler Nicolai Müller vom Hamburger SV verspricht eine Leistungssteigerung bei seiner Rückkehr nach langer Verletzungspause.

Verletzter HSV-Stürmer Müller hofft auf starkes Comeback

Nicolai Müller arbeitet nach dem Kreuzbandriss an seinem Comeback. Foto: Christian Charisius

„Ich bin mir sicher, dass auch ich stärker zurückkomme“, sagte Müller der „Bild“-Zeitung. „Ihr werdet mich in dieser Saison noch jubeln sehen.“ Der 30 Jahre alte Außenbahnspieler hatte sich in der ersten Saisonpartie gegen den FC Augsburg (1:0) beim Jubeln über sein Siegtor einen Kreuzbandriss zugezogen.

Müller wird erst in der Rückserie wieder auf dem Platz erwartet. In der vorigen Saison war er mit fünf Toren und sieben Vorlagen der Topscorer der Hamburger. Nun betrübt es ihn, die Spiele seiner Mannschaft lediglich aus der Ferne beobachten zu können. „Ich selber fühle mich, wenn ich die Spiele sehe, nur irgendwie hilflos“, sagte Müller. Er sehne sich nach dem Tag, an dem dieses Gefühl vorbei sei.

Müllers Vertrag läuft am Saisonende aus. Der HSV will den Kontrakt mit ihm verlängern. Die Zustimmung des Aufsichtsrates steht noch aus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart. Torwart Sven Ulreich vom FC Bayern München hat vor dem Bundesligaspiel des Rekordmeisters beim VfB Stuttgart die frühere Führung der Schwaben um Sportvorstand Robin Dutt kritisiert.mehr...

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich kritisch über die seiner Meinung nach zu negativen öffentlichen Bewertungen zur Fußball-Bundesliga geäußert.mehr...