Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Unterwegs in den Alpen: Was die Vignetten für 2018 kosten

München. Ab 1. Dezember gibt es die Autobahn-Vignetten für die Alpen-Region. Hier erfahren Auto- und Motorradfahrer, was sie in Österreich, der Schweiz und Slowenien zahlen müssen.

Unterwegs in den Alpen: Was die Vignetten für 2018 kosten

So sehen die neuen Vignetten für Österreich, Slowenien und der Schweiz aus. Foto: ADAC/ dpa

Die Schweizer Autobahn-Vignette für das Jahr 2018 ist im Vergleich zum Vorjahr leicht im Preis gesunken. Statt 36,50 Euro müssen Autoreisende wegen des günstigeren Wechselkurses nur noch 35,75 Euro zahlen, so der ADAC.

In Österreich dagegen sind die Preise geringfügig gestiegen: Für ein Jahr kostet die Vignette nun 87,30 Euro (plus 90 Cent), für zwei Monate 26,20 Euro (plus 30 Cent), für zehn Tage 9 Euro (plus 10 Cent). Etwas teurer ist das Pickerl auch für Motorradfahrer.

Unverändert bleibt der Preis in Slowenien: 110 Euro für ein Jahr, 30 Euro für einen Monat, 15 Euro für eine Woche.

Die Jahresvignetten 2018 für Österreich, Slowenien und die Schweiz sind ab 1. Dezember 2017 erhältlich. Die Vignetten von 2017 sind noch bis einschließlich 31. Januar 2018 gültig.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf können Niki-Kunden hoffen?mehr...

Gute Nachrichten für Reisende: Viele Fluglinien erweitern ihre Angebote und steuern neue Ziele an. Dabei rückt unter anderem der Osten Europas mehr in den Mittelpunkt.mehr...

Stuttgart. Viel Verkehr wird es auf Deutschlands Autobahnen am Wochenende wohl nicht geben. Jedoch könnten in einigen Abschnitten Schnee und Eis die Fahrt beeinträchtigen. Wer zum Weihnachts-Shoppen ins Stadtzentrum möchte, steigt besser auf öffentliche Verkehrsmittel um.mehr...