Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Toyota bekommt neuen Deutschland-Chef

Köln. Der Autobauer Toyota bekommt einen neuen Deutschlandchef. Mit Beginn des neuen Jahres übernehme Alain Uyttenhoven (56) den Vorsitz der Geschäftsführung, teilte das Unternehmen am Dienstag in Köln mit. Der bisherige Chef Tom Fux (43) übernehme andere Aufgaben bei Toyota Motor Europe.

Toyota bekommt neuen Deutschland-Chef

Das Toyota-Logo. Foto:Uli Deck/Archiv

Fux war seit Anfang 2014 Präsident der Toyota Deutschland GmbH (TDG) und hatte sich besonders für eine Neustrukturierung des Händlernetzes eingesetzt. Ziel sei es, den Absatz auf rund 100 000 Fahrzeuge zu steigern, sagte der künftige Chef Uyttenhoven. Aktuell verkauft Toyota zusammen mit der Marke Lexus rund 84 000 Fahrzeuge in Deutschland. Der Marktanteil pendelt zwischen drei und vier Prozent.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt/Main. Olympiasieger Deutschland beendet das Fußballjahr 2017 auf Platz zwei der Frauen-Weltrangliste. Das teilte der DFB am Freitag mit. Bei 2052 Punkten wird die Mannschaft von Bundestrainerin Steffi Jones nur von Weltmeister USA mit 2114 Zählern übertroffen. Der WM-Dritte England nimmt mit 2033 Punkten den dritten Rang ein. Dem Jones-Team war am 24. November im letzten Länderspiel 2017 ein 4:0 in Bielefeld gegen den aktuellen Weltranglistensechsten Frankreich gelungen.mehr...

Mönchengladbach. Nationalspieler Lars Stindl sorgt sich um die Zukunft des Fußballs. „Der Fußball als solcher ist so etwas Tolles, dass wir in dieser schnelllebigen Zeit so viel wie möglich davon bewahren sollten“, sagte der Kapitän des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach dem Nachrichtenmagazin „Focus“.mehr...

Essen. Im letzten Jahr der deutschen Steinkohleförderung fallen mit dem planmäßigen Personalabbau erneut mehr als 1000 Stellen weg. Der Personalstand reduziere sich von knapp 5000 Ende 2017 auf etwa noch 3500 Ende 2018, sagte ein Sprecher des Zechenbetreibers RAG. Am 21.12. 2018 endet mit einem Festakt auf der letzten Ruhrgebietszeche Prosper in Bottrop offiziell der Abbau, der seit vielen Jahren hoch defizitär ist. Das zweite noch verbleibende Bergwerk Ibbenbüren schließt ebenfalls Ende 2018.mehr...