Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Streik bei Amazon bis zum Ende der Spätschicht

Bad Hersfeld.

Der Streik beim Internet-Versandhändler Amazon in Bad Hersfeld ist auch heute fortgesetzt worden. Die am Donnerstagabend gestartete Aktion sei während der Nachtschicht weitergeführt worden und solle bis zum Ende der Spätschicht am Samstag laufen, sagte Mechthild Middeke von der Gewerkschaft Verdi. Die Gewerkschaft hatte im Zuge der bundesweiten Aktion „Black Friday“ zum Streik aufgerufen, an dem sich auch Mitarbeiter an den Standorten in Koblenz, Leipzig, Rheinberg, Werne und Graben beteiligten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt/Main. Ein zu Unrecht abgeschobener afghanischer Flüchtling ist wieder nach Deutschland zurückgekehrt. Haschmatullah F. landete an Bord eines Flugzeuges in Frankfurt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hatte die Abschiebung irrtümlich erlaubt, obwohl am Verwaltungsgericht Sigmaringen ein Eilantrag seines Anwalts dagegen anhängig war. Solche Anträge gewähren Schutz vor einer Abschiebung. Von Frankfurt aus will Haschmatullah F. nach Tübingen fahren, dort hatte er mehrere Monate gelebt.mehr...

Frankfurt/Main. Der härteste Pilotenstreik in der Geschichte der Lufthansa ist endgültig beendet: Die Mitglieder der Vereinigung Cockpit haben in einer Urabstimmung den Konzern-Tarifvertrag bei der Lufthansa gebilligt. Fast 80 Prozent stimmten für die Annahme des Gesamtpakets. Das teilte die Gewerkschaft mit. In dem Konflikt hatte es insgesamt 14 Streikrunden gegeben. Der neue Vertrag gewährt den rund 5400 Piloten zeitlich gestaffelte Gehaltserhöhungen sowie eine Einmalzahlung. Die Piloten gehen allerdings zwei Jahre später in Rente und müssen das Zinsrisiko ihrer Betriebsrenten selbst tragen.mehr...

Athen. Im Zuge des Protests gegen die harte Sparpolitik haben in Griechenland umfangreiche Streiks begonnen. Im Rundfunk und Fernsehen gab es keine Nachrichten, nachdem die Journalisten um Mitternacht für 24 Stunden die Arbeit niedergelegt hatten. Die Fahrer der U-Bahnen, Busse und Trams von Athen legten zur morgendlichen „Rush-Hour“ die Arbeit nieder. Staatliche Schulen und die meisten Behörden blieben geschlossen. Ärzte staatlicher Krankenhäuser behandeln nur Notfälle. Um die Mittagszeit sind Demonstrationen in Athen und anderen Städten geplant.mehr...